Smartphones in Deutschland zunehmend in Verwendung

Die Deutschen haben Smartphones inzwischen vollkommen in ihren Alltag integriert. Zudem sind sie laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im europäischen Vergleich sehr technikaffin und haben wenig Schwierigkeiten mit den neumodischen Handys umzugehen. So geben 83 Prozent der befragten Deutschen an, dass ihnen die Nutzung von Apps und die Navigation auf ihrem Smartphone leichtfallen, im internationalen Durchschnitt behaupten dies nur 72 Prozent. Deutsche verwenden ihr Handy allerdings weniger um Spiele zu spielen oder Videos zu schauen. Auch lesen sie weniger Bücher oder Zeitschriften als der internationale Durchschnitt. Sie nutzen ihr Smartphone hauptsächlich um ihren Alltag zu organisieren.

Anschaffungspreis stark gesunken

Das immer mehr Menschen Smartphones verwenden, liegt auch daran, dass der Anschaffungspreis dank neuer Anbieter aus China immer weiter sinkt. So sind inzwischen bereits Smartphones für unter 200 Euro erhältlich. Ein Beispiel hierfür ist das Huawei Ascend G 510, welches vom Aussehen sehr nah an so manches Samsung Smartphone herankommt. Es bietet zudem eine Speicherkapazität von 4 GB, ein 4,5 Zoll Display und eine Sprechzeit von bis zu 6 Stunden. Alles keine Spitzenwerte, gepaart mit dem sehr günstigen Anschaffungspreis handelt es sich beim Huawei um ein solides Einsteigergerät. Auch wer ein bisschen mehr investieren möchte, findet auf den Seiten von Saturn viele begehrte Alleskönner beispielsweise von LG oder Samsung. Sehr beliebt ist das Samsung Galaxy S4 mit seinem ausgesprochen scharfen Display, einem ausdauernden Akku und einer wirklich guten Sprachqualität. Zudem ist es LTE-fähig und arbeitet schnell und zuverlässig.

Immer mehr Menschen auch mobil online

Auch die mobile Nutzung des Internets hat sich, dank Smartphone und Tablet, allein in den letzten fünf Jahren erheblich gesteigert. Laut einer Online Studie von ARD und ZDF verwendeten 2013 insgesamt 41 Prozent der Befragten Internet auf mobilen Geräten. Wie zu erwarten, waren es mit 46 Prozent aber mehr Männer als Frauen. 2009 dagegen nutzten es insgesamt nur 11 Prozent der befragten Deutschen, ein Indiz dafür, dass Smartphones zu diesem Zeitpunkt noch nicht so weit verbreitet waren wie heute. Im dritten Quartal 2013 verkauften sich weltweit 250 Millionen Smartphones, ein Plus zum Vorjahr von beachtlichen 44 Prozent. Besonders große Displays werden immer beliebter, sie sind ideal für ältere Menschen und Leute die ihr Smartphone gerne zum Lesen oder Videos schauen verwenden.