Blog oder Homepage? Klick für Klick zur eigenen Internetpräsenz

Die Präsenz im Internet wird immer wichtiger. Dies haben nicht nur Unternehmen erkannt, auch private Blogs und Websites haben in letzter Zeit enorm an Bedeutung gewonnen. Ob man die Reiseerlebnisse der letzten Südost-Asien Reise in einem Reiseblog verewigen, eine persönliche Homepage zu Bewerbungszwecken oder gar eine eigene Website für das Haustier kreieren will – die Gründe, eine private Homepage zu erstellen, sind äußerst vielfältig. Grob lassen sich die Motive für die eigene Homepage in berufliche und private Gründe teilen. Wer beispielsweise als selbstständiger Berater oder Coach sein Geld verdient, kann auf eine eigene Internetpräsenz meist nicht verzichten. Um Aufträge und neue Kunden für sich zu gewinnen, muss man schließlich im Internet gefunden werden. Wer hier mit einer hochwertigen und professionellen Webseite auftrumpfen kann, ist klar im Vorteil. Auch für Bewerber kann sich die eigene Homepage durchaus lohnen. Zwar sind eigene CV-Webseiten hierzulande noch weit weniger verbreitet als beispielsweise in Nordamerika, wer jedoch mit einer eigenen Homepage auftrumpfen kann, hebt sich schon mal von der Masse an Bewerbern ab. Die privaten und freizeitlichen Gründe für eine eigene Homepage sind ebenfalls vielfältig. In den letzten Jahren hat sich hierzulande eine große Blogger-Szene etabliert. Blogs finden sich mittlerweile zu fast jedem Thema. Ob Reiseblogs, Modeblogs oder lokale Städteblogs wie der Dresden-Blog, jeder, der sich für ein bestimmtes Thema interessiert, kann seine Interessen einer größeren Community im World Wide Web vorstellen. So ist die Blogger-Community in den letzten Jahren enorm gewachsen. Hochwertige Blogs finden sich mittelweile zu jedem Thema und sind so vielfältig wie das Internet selbst. Es scheint also wenig verwunderlich, dass die Anzahl der privaten Webseiten im letzten Jahrzehnt enorm gestiegen ist. Zudem ist das Erstellen heute einfacher denn je. Anbieter wie 1&1 bieten die Möglichkeit, die eigene Homepage Klick für Klick in einer Art Baukastenverfahren zu erstellen. Ausführliche Kenntnisse im Webdesign sowie in den Programmiersprachen CSS und HTML sind schon längst nicht mehr nötig, um eine eigene Internetpräsenz zu kreieren. Jeder, der sich heutzutage im World Wide Web in Szene setzen will, kann dies schnell und unkompliziert tun.