• Januar 19, 2021
  • 3205 Aufrufe

Auf Zeitreise in Dresden

Anzeige: Wer schon immer einmal auf Zeitreise gehen und unsere Welt zu vergangenen Zeiten erleben wollte, hat dazu jetzt in Dresden die Möglichkeit. Mit dem sagenhaften Angebot von TimeRide reisen Besucher in Dresden durch die Zeit und bekommen selbst mit Haut und Haar virtuell zu sehen, wie die sächsische Hauptstadt zur Zeit des Barocks vor rund 300 Jahren aussah. Doch nicht nur das: Sogar zur Jahrhunderthochzeit von Friedrich August sind Besucher über die virtuelle Realität eingeladen! Dabei setzt Dresden auf einen verbreiteten Wunsch der Menschen, andere Epochen und Zeiten einmal selbst zu erleben. In der Welt der Spiele sind Zeitreisen schon längst etabliert und äußerst beliebt. Nicht zuletzt wird jetzt auch am Dresdner Zwinger direkt ein neues VR-Erlebnis ins Leben gerufen. Zeitreisen sind damit heute längst möglich!

Virtuelle Zeitreisen in Videospielen

Zeitreisen faszinieren die Menschen bereits seit jeher. Mit Videospielen wird die Neugier nach anderen Ären mit immer neuen Geschichten gestillt, denn zahlreiche Spiele versetzen Spieler in andere Zeiten. Eine Videospielreihe, die dafür bekannt ist, Spieler über den Zeitstrahl hinweg in unterschiedlichste Epochen zu versetzen, ist Assassin’s Creed. Mit jedem neuen Titel wartet eine neue Ära. So reisen Spieler mit Assassin’s Creed Origins in das alte Ägypten. Mit Assassins Creed Unity zur Französischen Revolution und in Assassin's Creed Syndicate geht es in das Viktorianische England. Sie alle sind auf der Website des Spielentwicklers Ubisoft erhältlich. Auch in der Welt des iGamings kommen Zeitreisen zum Einsatz. Unter den besten Echtgeld Spielautomaten befindet sich eine breite Auswahl an Spielen mit den unterschiedlichsten Thematiken. Mit dem Flappers Slot werden kurzerhand die 1920er entfacht, während der Slot The Funky Seventies Spieler über die Walzen in die 70er Jahre versetzt. Sie stehen im Hyperino Online Casino bereit, welches im Test unabhängiger Kritiker besonders gut abschnitt. Zeitlich noch weiter zurück geht es dagegen im neuen mobilen MMORPG StoneAge World, das die prähistorische Zeit mit sämtlichen Lebewesen der damaligen Zeit, von Mammuts bis Dinosaurier, auf das Mobilgerät bringt. Das erst kürzlich erschienene Spiel ist auf Google Play und im Apple App Store kostenlose erhältlich.

Eintauchen in das barocke Dresden

Videospiele ermöglichen es uns, andere Zeiten unserer Geschichte zu sehen und virtuell beim Spielen zu erleben. Doch wie sieht es mit der Geschichte der eigenen Heimat aus? Wie kann man vergangene Zeiten Dresdens erleben und die sächsische Hauptstadt der Vergangenheit zu sehen bekommen? Dies ist bei TimeRide in Dresden jetzt möglich. Das Team von TimeRide hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte erfahrbar und virtuell erlebbar zu machen. Dabei haben sie vergangene Lebenswelten verschiedener europäischer Städte über die virtuelle Realität in die heutige Zeit geholt. Mit allen Sinnen taucht man damit in die damaligen Zeiten ein und bekommt ein Gefühl dafür, wie es in den Städten zuvor vor sich ging. Mit TimeRide wird es möglich, 300 Jahre zurück in das barocke Dresden zu reisen. Mithilfe der virtuellen Realität landet man kurzerhand im Jahr 1719 und bekommt das Leben der Menschen im Barock scheinbar hautnah zu sehen. Doch nicht nur das städtische Treiben wird vorgestellt, sondern man wird als Besucher kurzerhand selbst Gast der sagenhaften Jahrhunderthochzeit von Friedrich August und Maria Josepha im Dresdner Zwinger. Die prächtigste Hochzeit der Geschichte der Stadt kann damit virtuell mit allen Sinnen erlebt werden. Platz nimmt man dafür in einem realen Nachbau einer goldenen Kutsche, welche einen virtuell von der Wilsdruffer Vorstadt zur Vermählung bringt. So wird Geschichte erfahrbar.

Zwinger Xperience folgt 2021

Der Zwinger war die perfekte Location für die pompöse Jahrhunderthochzeit, die in die Geschichte einging. Inzwischen wurde <link zwinger-wird-zum-maerchenschlo.4034.0.html>der Zwinger zum Märchenschloss, der für einige Hollywood-Filme als Inspiration zählte. Damit ist der Zwinger bereits ein auf vielfältige Weise ein besonders wichtiges Gebäude, das nicht zuletzt auch das Wahrzeichen der sächsischen Hauptstadt ist. Schon bald sollen der Zwinger und seine Entstehungsgeschichte virtuell erfahrbar werden. Im Jahr 1709 wurde der Zwinger von August dem Starken in Auftrag gegeben. Bis heute prägt es das Stadtbild, hat sich im Laufe der Zeit jedoch stark verändert. Mit neusten Technologien und virtueller Realität wird schon bald die gesamte Geschichte des Zwingers und wie er sich seit dem Bau über die Jahrzehnte und Jahrhunderte hinweg verändert hat erlebbar. Die Zwinger Xperience befindet sich aktuell noch in der Entwicklung, soll jedoch noch 2021 fertiggestellt werden. Dann wird die Zeitreise in die Vergangenheit des Dresdner Wahrzeichens möglich.

Lange war es unmöglich, durch die Zeit zu reisen. Heute ist es dank der modernen Technologien zumindest auf virtueller Ebene möglich. Mit TimeRide und bald auch Zwinger Xperience kann die Geschichte Dresdens erlebt werden.