Die Wintertrends 2013/2014

Ist es draußen kalt und unfreundlich, brauchen wir jede Quelle der Wärme und Geborgenheit, die wir finden können. Kleidung kann solch eine sein. Mit einem bequemen, kuscheligen und gleichzeitig auch noch schön aussehenden Pullover lassen sich graue Tage besser genießen. Die Modewelt macht es uns da dieses Jahr einfach. Die Wintertrends der Laufstege sind schick und auch für die Frauen Zuhause tragbar. In Online-shops wie bei Zalando kann man günstige Modetrends entdecken und gleich nachshoppen. Wir sagen, worauf man dabei dieses Jahr schauen sollte.

Die Schnitte: XXL trifft Erwachsen

Im Winter dreht es sich vor allem um eines: einen stilvollen und warmen Mantel. Warm muss der sein, um uns vor dem rauen Wetter zu schützen. Gleichzeitig treffen Frauen mit ihm aber auch eine ganz eindeutige Aussage über Stil und Geschmack. Dieses Jahr sind XXL Schnitte bei Mänteln hoch im Kurs. Kombinierbar ist der Mantel mit allem, von nackten Beinen, bis zu geraden Hosen und knielangen Röcken.

Unter dem Mantel sind die Schnitte eher schlicht und erwachsen, dürfen aber neckisch im Layer-Look präsentiert und variiert werden.

Wer mit den opulenten Mänteln nichts anfangen kann, macht dieses Jahr mit einer coolen Bikerjacke nichts falsch.

Die Farben: Feminin und süß

Alle Jahre wieder kehren Schwarz, Grau, Dunkelblau und Grün in Herbst und Winter Einzug in den Kleiderschrank. Auch dieses Jahr gibt es genügend Teile in den klassischen Farben der kühlen Jahreszeit. Wer es jedoch etwas ausgefallener und farbenfroher mag, findet neue Farb-Inspirationen. Camel, Beerentöne und Rosa sind die Trendfarben für die Wintersaison 2013 und 2014.

Doch Vorsicht bei den lieblichen Rottönen: Diese Farben wirken schnell zu verspielt und kindlich. Sie brauchen einen erwachsenen Ausgleich in Schwarz oder Grau.

Die Stoffe: Hauptsache kuschelig

Bei kaltem Wind, Schnee und Eis ist nichts behaglicher als ein schöner Strickpullover. Das dachten sich auch die Designer und zeigen uns, wie es in der kalten Jahreszeit richtig kuschelig wird. Die grob gestrickten Pullover aus dem letzten Jahr haben ihren Dienst geleistet, nun kommen ihre feineren, glänzenderen Kollegen aus Angora und Mohair zum Vorschein. Das Gute an dem feinen Flaum: Die Stücke sind variierbar und können mit Lederhose cool und sexy, mit Midirock erwachsen und klassisch wirken.