Guido Maria Kretschmer: Modedesigner und Frauenflüsterer

Eigentlich feierte er schon vor vielen Jahren seinen internationalen Durchbruch als Designer, trotzdem ist er erst seit 2012 der Modeliebling aller Frauen: Guido Maria Kretschmer wurde durch die Erfolgsserie „Shopping Queen“ (VOX) deutschlandweit bekannt wie ein bunter Hund.

Inzwischen konnte man den gebürtigen Münsteraner in verschiedenen Fernsehformaten wie „Das Supertalent“ und „Hotter Than My Daughter“ über den Bildschirm flimmern sehen. Trotzdem ist und bleibt sein Steckenpferd die Mode. Er bringt nach wie vor seine eigenen Kollektionen heraus, arbeitet aber auch mit anderen Modehäusern wie zum Beispiel Heine zusammen: Unter dem Motto „Immer etwas Besonderes“ kreierte Guido Maria Kretschmer eine exklusive Plus Size Collection für Frauen jenseits der Größe 40. Was sich hinter den Kulissen abgespielt hat und wie die Premiere in Hamburg verlief, könnt ihr euch hier ansehen.

Shopping Queen feiert 500. Folge

Die Styling-Doku feierte kürzlich ihre 500. Folge in der Modemetropole Düsseldorf. Sie läuft werktags um 15 Uhr – also eigentlich immer dann, wenn die meisten Frauen arbeiten gehen. Trotzdem ist die Sendung so erfolgreich, dass alle fünf Folgen jeden Samstag um 14 Uhr wiederholt werden. Doch worum geht es genau in dem Format? Kurz gesagt: Fünf Frauen, die sich nicht kennen, aber in der gleichen Stadt wohnen, müssen sich mit einem Budget von jeweils 500 Euro neu einkleiden. Neben einem kompletten Outfit, zu dem auch Schuhe und Accessoires (u.a. Schmuck und Handtasche) zählen, wird den Frauen ein neues Styling (Haare und Make-up) abverlangt.

Der Clou an der Sache ist: Jede Woche legt Guido ein anderes Motto fest, an das sich die Teilnehmerinnen modisch halten müssen – diejenige, die das Motto am besten getroffen hat, wird zur Shopping Queen gekürt. Jede Kandidatin wird derweil von den anderen vieren von 1 bis 10 bewertet, zum Schluss gibt auch Herr Kretschmer seine Punkte ab. Wer die meisten Punkte sammeln konnte, gewinnt nicht nur das Fernsehformat, sondern auch 1000 Euro. Kein Wunder, warum die Sendung so erfolgreich ist. Welche Frau kann schon widerstehen, egal ob Teilnehmerin oder Zuschauerin, wenn es um <link mode.9.0.html>Mode und Shoppen geht!?