Brillentrends 2017: Die Vergangenheit lässt grüßen

Eine Brille prägt das Gesicht eines Menschen. Mit der richtigen Brille lässt sich der eigene Charakter unterstreichen. Daher stellen die Sehhilfen oftmals auch ein Modeaccessoire dar. Und wie in der Modebranche üblich gibt es auch in der Brillenmode alljährliche Trends. Diese kommen 2017 auf uns zu.

 

Rund ist weiter in

Ein Trend bleibt uns erhalten: Wie schon 2016 sind auch 2017 Brillenmodelle mit runden Gläsern besonders gefragt. Sie passen zwar nicht zu jedem Gesicht, werden aber dennoch gerne und häufig getragen. Wer ein eher rundes Gesicht hat, sollte jedoch vorsichtig bei zu runden Brillengläsern sein. Die Form des Gestells betont die runde Gesichtsform zusätzlich, wodurch es flächig und konturlos erscheint. Bei ovalen und eher eckigen Gesichtsformen lassen sich runde Brillengläser jedoch in den allermeisten Fällen empfehlen.

 

Der Stil: Die 50er und 60er kommen zurück

Runde Gläser sind durchaus kein neues Phänomen. Die Cateye-Brille ist ein perfektes Beispiel für ein Gestell, das die runde Form elegant aufnimmt und trotzdem noch ein paar Kanten aufweist. Die verspielte Cateye-Brille war besonders in den 50ern und 60ern beliebt und ist heute der Inbegriff einer Retro-Brille. Im Jahr 2017 wird das Modell wieder aufstreben und die Wahl vieler selbstbewusster Frauen sein. Bereits 2016 erlebte das Gestell seinen zweiten Frühling. Die Brillenform harmoniert am besten bei Frauen mit einem markanten Kinn, da der nach oben zulaufende Rahmen den kräftigen Unterkiefer optisch ausgleicht. Genauso gut passt das Cateye-Gestell jedoch zu ovalen Gesichtsformen. Auch die Herren greifen zu konturbetonten Modellen, breite Fassungen werden besonders in sein. Von der Panto- über die Trapez- bis hin zur klassischen Rechteckform wird bei den Männern alles vorkommen. Die Nerd-Modelle, aber auch die neuen Lightweights und der Utility-Chic-Look können den Charakter unterstreichen. Nur besonders auffällig kreisrunde Brillen à la Harry Potter werden keinen großen Anklang mehr finden.

 

Das Material: Kunststoff trifft Metall

Materialkombinationen sind 2017 voll im Kommen! Es wird in Zukunft häufiger vorkommen, dass die Rahmenfront aus Kunststoff und die Bügel aus Metall gefertigt werden. Der Look wirkt etwas edler, als wenn die gesamte Brille aus nur einem Material besteht. Der Rahmen wird dünner und feiner als in den Vorjahren werden, wodurch die Gestelle elegante Konturen erhalten und zarter wirken. Zudem wird die Tortoise-Optik (Schildpatt-Optik) bei runden Modellen zweifelsohne zu den Brillentrends in diesem Jahr gehören.

 

Bildrechte: Flickr Ira Spectacles Hey Paul Studios CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten