• Dezember 08, 2023
  • 3132 Aufrufe

Stars verbringen einen Großteil ihrer Zeit in Ton- oder Fernsehstudios und sind mit der Produktion neuer Kassenschlager beschäftigt. Aber was treiben die bekannten Menschen in ihrer Freizeit? Einige von ihnen finden Spaß am Pokertisch oder in den weltweit schönsten Casinos. Rapper Macklemore gehört zu den Casino-Begeisterten, genauso wie Hugh Grant und Sängerin Rihan na. Und auch in Deutschland gibt es Bekannte aus dem Fernsehen, die das Ambiente genießen und den Nervenkitzel lieben. Wir werfen einen Blick auf die berühmten Glücksspiel-Begeisterten.

Casino so beliebt wie nie

In ganz Deutschland wird gezockt. Während noch vor wenigen Jahren die meisten Casino-Begeisterten die landbasierten Spielhallen des Landes besuchten, sind es heute besonders die Online Casinos, die mehr und mehr Interessierte anziehen. Vergleichsseiten machen es Neulingen leicht, die Online-Casinos mit der besten Auszahlungsquote zu finden. Dann fehlt nur noch die Registrierung und schon kann es losgehen.

Vorteil bei den Onlinecasinos ist neben der einfachen Verfügbarkeit auch das selbstverständliche Bonisystem, das fast alle Online Spielhallen anbieten. Auch die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sind oftmals vielfältiger als bei stationären Casinos. Dafür vermissen manche Spieler den Glanz und Glamour einer landbasierten Spielbank. Nach wie vor sind Kartenspiele wie Poker und Blackjack mit Abstand am beliebtesten, doch der Boom von Online Casinos brachte neue Möglichkeiten für die Gamer. Jetzt kann rund um die Uhr gespielt werden und dabei stehen jedem Spieler eine Vielzahl an Spielvariationen zur Verfügung. Spielhallen überzeugen hingegen mit dem Ambiente. Der Glanz und Glamour, der mit den Casinos einhergeht, zieht auch viele Promis an.

Deutsche Promis am Pokertisch

Viele große Stars aus Hollywood lieben den Nervenkitzel. Besonders Poker ist bei einigen Berühmtheiten sehr beliebt. Aber auch Deutsche Stars und Sternchen sind in den heiligen Hallen mit etwas Glück anzutreffen. Dazu zählen beispielsweise die Sängerin Lena oder die Songwriterin Stefanie Heinzmann. Die beiden verstehen die Spielregeln vom Poker genau und konnten ihr Talent schon auf dem ein oder anderen Tisch beweisen. Heinzmann nahm bereits an der "TV-Total-Pokerstars-Nacht" teil, genauso wie der Fernsehkoch Steffen Henssler von dem sich die Zuseher von seinem Können live überzeugen konnten.

Auch die Geissens, bekannt aus einigen TV-Formaten, sind gern gesehene Gäste in vielen deutschen Casinos. Im Doppelpack machen sie sich gern bereit für den abendlichen Nervenkitzel. Ebenfalls zu den deutschen Promis unter den Casinofans zählt Charlotte Roche. Die Autorin und Moderatorin spielt am liebsten Poker und trat auch schon beim Tourstop der European Poker Tour in Berlin an. Deutsche Fußballer gibt es ebenfalls, die sich mit dem Pokerspielen einen Namen gemacht haben. Ganz vorne mit dabei Max Kruse, der mehrmals an der World Series of Poker teilnahm. Neben ihm schaffte auch Mario Basler es unter die besten 11 Prozent auf der WSOP. Was für die meisten Spieler ein Traum bleibt, wurde für den Ex-Kicker wahr. Bei einem Main Event des wichtigen Turniers bewies er starke Nerven und schaffte es auf Platz 789 von über 7000 Teilnehmer. Zwischen Profis und ehemaligen Weltmeistern verließ er letztendlich das Spielfeld.

Weltberühmte Zocker

International gesehen gibt es noch weit mehr Stars, die sich ganz offiziell zu ihrer Liebe zum Casino bekennen. Dazu zählt Hollywood Legende Matt Damon. Der aus unzähligen Blockbustern bekannte Schauspieler zeigte bereits in einem seiner frühen Filme "Rounders" die Nähe zum Poker. Und auch privat zeigt der Star taktisches Geschick. Ben Affleck zählt auch heute noch zu den berühmten Zockern aus den USA. Interessant ist, dass die meisten Schauspieler, mit einer Affinität zum Poker und Casino, die ersten intensiveren Berührungspunkte bei Filmprojekten hatten. Die Auseinandersetzung der Materie führte so in weiterer Folge zum intensiven Interesse an dem spannenden Spiel.  Auch Bruce Willis wurde früher häufig beim Spielen des klassischen Kartenspiels gesehen, dessen Frau in Deutschland gerne Veranstaltungen besucht. Eine weitere Frau, die nicht nur für ihre Beziehung zu einem berühmten Pokerstar, sondern auch für ihre Liebe zum Spiel bekannt war, ist Pamela Anderson. Sie verbrachte einige Nächte an Pokertischen auf der ganze Welt. Auch wenn sie es nie in die Profiliga schaffte, sorgte ihr Erscheinen in den unterschiedlichen Spielhallen stets für großes Aufsehen.

Kein Schauspieler, aber nicht weniger berühmt ist Niki Lauda, der auch im Poker, den ein oder anderen Gewinn erspielen konnte. Der mittlerweile verstorbene Ex-Rennfahrer nahm zwar an keinen großen Turnieren teil, war aber gern gesehener Gast in einer Vielzahl von Casinos in Österreich und dem Umland.

Egal ob Promi oder Normalo, das taktische Kartenspiel ist beliebter denn je. Viele gehen immer noch gern in Spielhallen, um neben dem Nervenkitzel auch vom edlen Ambiente zu profitieren. Andere verbinden mit Casino einfach ein spannendes online Erlebnis.