Verschmust

Wenn Biene dem Haase ein Ohr abkaut

Man findet nicht oft jemanden, der sich gerne „ein Ohr abkauen“ lässt. Zwingertrio-Mitglied Jürgen Haase schon. Seine Airedale-Terrier-Hündin Biene ist ihm in den letzten Jahren sehr ans Herz gewachsen. „Ich bin keiner, der seine Bulldogge in einer Zwei-Raum-Wohnung hält und sie zweimal am Tag Gassi führt“, so Haase. Als er vor acht Jahren in der Nähe von Meißen aufs Land zog, kamen die neuen Nachbarn mit einem kleinen Golden Retriever vorbei, und schon war es um Haase geschehen. Er wollte auch einen Hund. Er kaufte sich einen kleinen Welpen von einem Züchter in Mecklenburg. „Unser Hund ist ganz, ganz liebenswert, ein richtiges Familientier“, sagt Haase und möchte seine Hündin nicht mehr missen. „Wir kuscheln oft, das ist für einen Hund die größte Bestätigung.“ Die achtjährige Hündin ist nicht die einzige Mitbewohnerin bei Familie Haase. Vier Katzen teilen sich mit ihr den Platz.