Die Tropische

„Dresden hat so viel Temperament“, jubelte Olvido Castellanos Ruit bei ihrem Besuch in der Landeshauptstadt. In ihrer Heimat Kuba ist sie längst ein Star. Der Funk ist ihr in die Wiege gelegt worden. Seit ihrem fünften Lebensjahr steht sie auf der Bühne. Mit ihrer Band Azucar wurde sie weltweit bekannt - da war sie gerade mal 16 Jahre alt. Inzwischen lebt sie in Barcelona und setzt dort ihre musikalische Arbeit fort. In Dresden heizte die Künstlerin ihrem Publikum ordentlich ein. „Let`s get loud“, „I will survive“, „Oye como va“ oder “Kiss” waren nur einige der Hits, die sie mit viel Latin Funk zum Besten gab.