Der Gefrustete

Irgendwann hat auch mal seine Geduld ein Ende (hier bei einem Dynamo-Spiel). Viele Jahre hat sich Thomas Bohn, Ex-Inhaber von Saxocom und Saxoprint, als Aufsichtsratsvorsitzender für Dynamo Dresden engagiert. Zum Jahresende war dann Schluss. Viele fragen sich, was er mit den Millionen aus dem Verkauf seiner Drucker-Firma so anstellt. Man munkelt, dass er den Rest seines Lebens als Dauerurlauber ein luxueriöses Leben führen könnte. Aber das ist natürlich nichts für den engangierten Bohn. Der Super-Manager mit der unglaublichen „Nase“ für Top-Geschäfte arbeitet seit einem reichlichen Jahr als Geschäftsführer der Ventura Investment GmbH, die Immobilien betreibt, erhält und verwaltet.