Der (Aus)ruhende

Immer diese Interviews, Auftritte, Shows ... Erst mal ausruhen! Das dachte sich Komiker
Olaf Schubert nach seiner Krippenspiel-Tour, die sowohl die Sachsen, als auch den Rest
des Landes zum Lachen brachte. Deshalb hat der gebürtige Dresdner sich und seinem
Management eine einmonatige Auszeit gegönnt. Der Kabarettist und „Betroffenheitslyriker“
ist einer der wenigen sächsischen Komiker, die es bis über die Landesgrenzen
hinaus geschafft haben, erfolgreich zu sein. Dafür erhielt er 2008 sogar den Deutschen
Comedypreis als bester Newcomer. Das Beste: Schubert ist gebürtiger Dresdner und
beglückt die Fans der Landeshauptstadt regelmäßig mit Auftritten.