Champagner, Meer und Dresdner VIPs

Dresdner golfen in Binz

Dana Westerlund von der Dresdner Ginkgo-Projektentwicklung hatte eine gute Idee: Gemeinsam mit Chopard, Veuve Cliquot, dem Ceres Hotel, dem Juwelierhaus Grabbe, dem Hotel Travelcharme, Ferrari und natürlich den Villen am Zinglingsberg Binz unterstützen sie

schon zum zweiten Mal den Internationalen Beach Polo Cup Binz auf Rügen. Das Turnier ist hochkarätig besetzt. Titelverteidiger Steve Rose aus Dresden hat seine Nennung bereits abgegeben: Der deutsche Nationalspieler sattelt vom 16. bis zum 18. Mai an der Seite von

Jamie Morrison. Der Engländer gehört mit einem Outdoor-Handicap von +7 zu den besten Arenapolo-Spielern Europas und betreibt den Royal County of Berkshire Polo Club (RCBPC), der 1985 von seinem Vater, dem Musikproduzenten (u.a. Pink Floyd) Brian Morrison gegründet wurde. Parallel formieren sich derzeit weitere sieben Teams und es steht bereits fest, dass auch die Schweiz erneut in Binz startet. Im VIP Bereich kann man das Spiel direkt vom Spielfeldrand erleben und sich mit gutem Essen und kühlen Drinks in exklusiver Atmosphäre verwöhnen lassen. Das Highlight wird auch in diesem Jahr wieder eine Party im Luxushotel Ceres, direkt am Meer und der Seebrücke Binz gelegen, sein. VIP Tickets für alle drei Tage können unter post@polo-riviera.de oder telefonisch unter 0151-54687956 bestellt werden.