Beziehungsflaute: die besten Tipps gegen Langeweile

Wenn die erste Verliebtheit verflogen ist, schleicht sich auch bei glücklichen Paaren oft die Langeweile des Alltags ein. Doch das muss nicht sein! Wer die Beziehung zu seinem Partner pflegt und die folgenden Tipps beherzigt, kann für neue Spannung im Beziehungsalltag sorgen.

 

Zeit nehmen und Freiräume schaffen

In vielen Beziehungen ist das Problem gar nicht der Mangel an gemeinsamer Zeit, sondern die Art, wie diese Zeit genutzt wird. Wenn der eine Partner fernsieht und der andere am PC sitzt, kann natürlich keine Nähe entstehen. Und dennoch ist es wichtig, dem Partner ausreichend Freiräume für seine eigenen Interessen zu lassen, wie auch der bekannte Beziehungsexperte Martin Berger in diesem Artikel rät. Die Balance zwischen Nähe und Distanz zu finden, stellt für beide Partner eine große Herausforderung dar.

Intensive Stunden miteinander zu verbringen, ist allerdings eine wichtige Voraussetzung, um die Beziehung lebendig zu halten. Dazu gehören auf jeden Fall Gespräche, gemeinsame Unternehmungen oder auch mal ein verregneter Sonntag, der zusammen auf dem Sofa verbracht wird. Gemeinsam die Seele baumeln lassen gibt schließlich neue Kraft, um den oft anstrengenden Alltag zu meistern.

Und warum nicht ein neues Hobby zusammen in Angriff nehmen? Ob ein Tanzkurs, eine neue Sprache, ein Abo fürs Fitnessstudio oder fürs Theater – gemeinsame Projekte und Aktivitäten schweißen Paare langfristig zusammen.

 

Zeit genießen und Prioritäten setzen

Der Job, der Haushalt und obendrauf noch viele Kleinigkeiten rauben oft eine Menge Zeit und vor allem Energie. Im Idealfall lassen sich die Energiereserven in der Beziehung wieder auffüllen. Schon ein gemeinsames Essen in der Mittagspause kann dazu beitragen, dass die Vertrautheit zwischen den Partnern nicht einschläft. Probleme oder Geschäftliches sollten die Partner in dieser kostbaren Zeit außen vor lassen. Schließlich geht es darum, die gemeinsame Zeit zu genießen.

Aufgrund des stressigen Alltags vernachlässigen viele Paare die Pflege ihrer Beziehung. Wenn diese allerdings schlecht läuft, raubt sie wiederum eine Menge Kraft, die für die Bewältigung des Alltags fehlt. Daher heißt es: Prioritäten setzen! Eine Beziehung ist nur dann glücklich, wenn beide Partner ihr einen ähnlich hohen Stellenwert einräumen. Echte Wertschätzung für die Interessen des anderen zahlen sich auf die Dauer aus. Wer außerdem kompromissbereit ist und über die kleinen Fehler des anderen großzügig hinwegsehen kann, hat gute Chancen auf eine langlebige und glückliche Beziehung.

 

 

Bild: © istock.com/g-stockstudio