• Februar 23, 2024
  • 3022 Aufrufe

Na so bringt man doch jeden Gast wieder zum Lächeln.

Ich bin Jörg Schwab super dankbar, dass er mich in dem Ahnen bestätigt hat, dass auf der A-Rosa Sena auch gute Gastgeber zu finden sind.

Auf meinen vielen Kreuzfahrten der letzten mehr als 20 Jahre waren es immer die Küchen- und Restaurantleute, die mir mit Herzlichkeit und Leichtigkeit begegnet sind.

Besonders auf meinen beiden Weltreisen mit der MS Astor von Transocean Tours (die hat Corona nicht überlebt und landete auf dem berühmten asiatischen Zerlegeplatz)und der MS Amadea von Phoenix Reisen, auf der hat auch Jörg Schwab viele Jahre gearbeitet und von Phoenix Reisen kenne ich ihn auch.

Ich habe übrigens bei meiner zweiten Weltreise für die Zeitschrift Brigitte einen Blog geschrieben (der war das ganze halbe Jahr der beliebteste Blog bei Brigitte.de). Danach ist ja auch mein Buch entstanden: „Einmal um die Welt, bitte.“ 

Vor einiger Zeit ist Jörg Schwab nun von Phoenix zu Arosa gewechselt und will hier „richtig Schwung reinbringen“, wie er sagt.

Ich bin gespannt.

Und bei gutem Essen und einem leckeren Fläschchen kann man jeden Gast „rumkriegen“.

 

PS: Ein paar Videos der Reise seht Ihr auch bei mir drüben bei @disy_fliessi.