• März 21, 2023
  • 3495 Aufrufe

Tanja Grandmontagne, Geschäftsführerin der Jazztage Dresden

Geb.: 22.06.1970
Vita: Schule in München und Weilheim/Oberbayern, Abschluss mit Abitur 1989, Klavierstudium in München und Abschluss als Diplompianistin 1997, Tätigkeit als freischaffende Pianistin in der Philharmonie und mit Kammermusik, 1997 Gründung der Konzertagentur Grandmontagne Music, 2001 erste Ausrichtung der Jazztage in Dresden, zuerst am Stadtrand in Unkersdorf, 2005 Umzug nach Dresden und sukzessiver Ausbau des Festivals mit Einbeziehung des Kulturpalast etc., seit 2011 existiernen die Jazztage als gemeinnützige UG, zuletzt 40.000 Besucher des Festivals mit ca. 80 Konzerten

Lieblingsrestaurant: italienisch oder mediterran, am liebsten mit schönem Blick
Urlaub: in den Alpen zum Bergwandern
Hobby: Yoga, Lesen, Radfahren und Gärtnern
Lieblingsplatz in Dresden: an der Elbe mit Freunden in der Sonne und im eigenen Garten
Wohnt in: Niederwartha

Sie trägt am liebsten…
Uhr:
trägt lieber Armringe, früher gern eine silber und golden geprägte von unbekanntem Hersteller
Kleidung: bequem, gern auch aus Leder, zum Beispiel Jacken oder von der Designerin Dorothea Michalk
Tasche: zurzeit UGG
Schuhe: Tod‘s, Docmartens und im Sommer offene, sehr gern auch verrückte High Heels
Auto: Mercedes Oldtimer von 1979 und ein Toyota Hybrid

Das würde sie ändern…
in Dresden:
Die Kulturszene sollte offener und uneingeschränkter zusammenkommen und miteinander wertschätzend zusammenarbeiten, sodass eine gemeinsame Kunstszene auch gemeinschaftlich gestaltet wird.
in Deutschland: eine Entwicklung hin zum Frieden, "Dieser Weg geht nur über das Miteinandersprechen und Toleranz."
in der Welt: "Wie wir mit unseren Mitmenschen im engsten Bereich umgehen, so sollten wir auch im Großen operieren, dann könnte uns viel Leid erspart bleiben."

Das Wichtigste ist: offen, neugierig und frei zu bleiben, immer den Blickwinkel zu ändern und nicht nur nach außen zu blicken, sondern auch nach innen
Lebensmotto: "Aufeinander zugehen! Allem offen und frei gegenübertreten."

Das biete ich: 23 Jahre Jazztage Dresden mit hoher stilistischer Vielfalt im Jazzbereich. Etablierung zu einem internationalen Hochkulturfestival. Offenheit für Grenzüberschreitung von Genres untereinander. Internationale Ensembles von Weltrang, aber auch lokale Größen.

Kontakt:

Agentur Grandmontagne

http://www.grandmontagne.de