• April 06, 2023
  • 3227 Aufrufe

Marcus Blonkowski, Sternekoch und Inhaber Genuss-Atelier

Geb.: 28. 5. 1986
Vita: Ausbildung auf Schloss Albrechtsberg 2002 bis 2005,  danach vier Jahre in Wien, dann drei Jahre in Ischgl, anschließend wieder vier Jahre in Wien beim 2 Sterne-Koch Silvio Nickol im Palais Coburg und bei Christian Bau (3 Sterne) im Saarland,  2014 eröffnete er mit seiner Schwester das Restaurant Genuss-Atelier in Dresden, 2019 bekam er seinen ersten Michelin-Stern

Lieblingsrestaurant: Daniel, Heiderand
Urlaub: da er zwei kleine Kinder hat in letzter Zeit eher zu Hause oder in der nahen Umgebung (sächsische Schweiz, Senftenberger See), sonst an der polnischen Ostsee oder im Harz
Hobby: Sport, besonders Fußball
Lieblingsplatz in Dresden: Theaterplatz

Er trägt am liebsten...
Uhr:
 keine
Kleidung: „Ich bin sehr groß, deshalb ist es schwierig. Um meine Kleidung kümmert sich meine Frau.“
Tasche: Männer-Handtasche für Dinge, die er auf Arbeit braucht
Auto: Skoda Kodiaq

Das würde er ändern...
in Dresden: 
Auf jeden Fall würde er die hohen Parkgebühren abschaffen. Klimaschutz sollte im Einklang mit dem Einkommen der Bürger stehen. Für Dresden wären bessere Zuganbindungen wünschenswert. Er wohnt in Großröhrsdorf. Da fährt der Zug einmal pro Stunde. Die verantwortlichen Bürokraten sollten schneller denken. Generell muss Bürokratie abgebaut werden. Ein Beispiel ist der Fernsehturm. Der könnte schon lange ein Touristenmagnet und eine gute Einnahmequelle für Dresden sein. Wenn die Beamten in der freien Wirtschaft tätig wären, wären viele ihren Job los.“
in Deutschland: Die Steuerpolitik. Wir haben eindeutig zu hohe Steuern. Die Arbeitnehmer müssen mehr in der Tasche haben. So wie es jetzt ist, dreht sich die Spirale nur nach oben. Man muss unser Rentensystem verbessern. Es kann nicht sein, dass man nur 48 Prozent der Einzahlungen zurückbekommt. Viele stehen vor der Altersarmut. Besonders Frauen sind betroffen. Außerdem ist er der Meinung, dass alle in das System einzahlen sollten.
in der Welt: Auf jeden Fall sollten wir aufhören, in Krisengebiete Waffen zu liefern. Mit Waffengewalt hat man noch nie Konflikte gelöst. An allen Krisen und Problemen in der Welt verdient jemand Geld. Das ist so in der Pharmaindustrie in Bezug auf die Weltgesundheit oder im Krieg die Rüstungskonzerne. Wir sollten uns da von Illusionen frei machen.

Das Wichtigste ist: Gesundheit
Lebensmotto: "Es geht immer nur in eine Richtung und das ist nach vorn."  "Man muss sich selbst treu bleiben."

Das biete ich: Eine gute Sterneküche zum bezahlbaren Preis. Ich bin ein ruhiger Typ, als Geschäftsmann ein Hardliner und als Koch kreativ und bescheiden.

Kontakt: 

Restaurant Genuss-Atelier
MArcus & Nicole Blonkowski GbR
Bautzner Str. 149, 01099 Dresden

Facebook: Restaurant.GenussAtelier.Dresden

Instagram: restaurant_genussatelier_dd

www.genuss-atelier.net


info@genuss-atelier.net