Bernd Aust

Konzertveranstalter

 

Ich bin kein Lächler vor dem Herrn, oft sehr angespannt. Aber mir macht meine Arbeit Spaß. Die Grundlage meines Erfolges ist eine genau strukturierte Arbeitsweise, Fleiß und Respekt vor großen Aufgaben. Ich habe über Jahre eine gute Arbeit geleistet und das wird anerkannt. So nützt mir meine Popularität heute bei schwierigen Vertragsverhandlungen. Ich habe gelernt, dass der Weizen nicht immer auch trägt, den man gesät hat. Damit muss man einfach entspannt umgehen können. Ich gerate eigentlich nie unter Streß oder Druck, außer wenn mich mein Kenntnisstand gegen die Lösung des Problems stellt. Heute bin ich "Berater meiner Firma", mein Sohn und unsere Mitarbeiter erledigen die tagesaktuelle Fleißarbeit. Ich bin seit Oktober offiziell "Rentner mit begrenztem Zeitlimit", also immer noch auf Achse, kann mich aber nun öfter um meinen Weinberg kümmern. Doch weder die Arbeit, noch mein Instrument als Rockmusiker lege ich in absehbarer Zeit beiseite. Da wird noch einiges an Musik gemacht .

Vita: Bernd Aust ist gebürtiger Dresdner, Rockmusiker und Konzertveranstalter. Er spielt Saxophon, Querflöte sowie Keyboard und ist Gründungsmitglied und Leiter der Dresdner Rockband electra. Nach einer Werkzeugmacher-Lehre, lernte er Klarinette zu spielen, studierte Saxophon an der Dresdner Musikhochschule und später Komposition. Für electra schuf er auch "Tritt ein in den Dom" und "Die sixtinische Madonna". Seit der Wende arbeitet er als Konzertveranstalter, betreibt den Alten Schlachthof und ist im Vorstand des Dresdner SemperOpernball e.V..