Sandra Kalich-Hübner

Ich sehe es als wichtig an für eine Frau, sich selbst zu verwirklichen.
Hat man sich als Geschäftsfrau etabliert und tritt aussagekräftig
und kompetent auf, wird man ebenso anerkannt wie ein Mann.
Den Weg dahin schätze ich für das weibliche Geschlecht aber als
länger und schwieriger ein, was auf alte Klischees zurückzuführen
ist. ein hervorstechendes weibliches attribut ist das Fingerspitzengefühl
in zwischenmenschlichen Beziehungen, was besonders in
der Mitarbeiterführung von großem Vorteil ist. eine Powerfrau zu
sein ist der Versuch einer möglichst perfekten Vereinbarung von
Familie, Beruf und gesellschaftlichen Verpflichtungen. ich mag es,
immer in Bewegung und aktiv zu sein, mich weiterzubilden, etwas
für die Gemeinschaft zu tun und für meine Mitarbeiter zu sorgen.


VITA: Sandra Kalich-Hübner studierte Betriebswirtschaft während
sie ein „McDonalds“-Restaurant leitete. inzwischen hat sie einen
„Konplott“-Schmuckladen. Sie ist verheiratet und hat ein Kind.