Ellen John

Frauen werden nach wie vor dazu erzogen, erst an andere dann an
sich selbst zu denken. Frauen sollten die gesellschaftlichen Gegebenheiten
nutzen und mit einem Lächeln dann trotzdem das erreichen,
was sie erreichen wollen. Das hat nichts mit anpassung, sondern
mit dem ausnutzen unseres Potenzials zu tun. zumal Frauen
auch viel mehr auf dem visuellen Prüfstand stehen als Männer.
Wenn eine Frau weiß, was sie will, hat sie es sogar leichter als ein
Mann. Mit ihrer emotionalität und der Begabung für die Wahrnehmung
von Körpersprache haben Frauen Mittel in der Hand, mit
denen sie eine Menge erreichen können. Das sollten sie ausnutzen
und gleichzeitig auch bereit sein, viel zu investieren.


VITA: Ellen John studierte Medizin und zahnmedizin und schloss
eine Facharztausbildung an. Von 1990 bis 1998 war sie am Universitätsklinikum
Dresden tätig. Seit 1998 arbeitet sie gemeinsam
mit einem Kollegen in einer Praxis in Dresden. Sie ist geschieden
und hat einen Sohn.