• 3387 Aufrufe

Wenn die Farbe in die Nase steigt

So bunt war das Holi Festivals Of Colours im Purobeach

Eine fröhliche Menschenmenge, ein stündlicher Countdown und eine große Wolke aus bunten Farben – das sind die Holi Festivals Of Colours. Angelehnt an das traditionelle indische Frühlingsfest kamen das Farbfestival auch in diesem Jahr wieder nach Dresden und begeisterten Tausende. Es war bunt – wenn nicht sogar noch bunter. Lest den Bericht unserer Disy-Reporter Alexander Wern und Louisa Fließbach!

„Es freut uns total zu sehen, wie groß die Begeisterung für das Holi Festival Of Colours ist“, erklärt Max Riedel, einer der Initiatoren des ersten Farbfestivals in Europa und Geschäftsführer der Holi Concept GmbH. 

„Die bunten Farben, die ausgelassene Feier und die einmalige Stimmung ziehen einfach jeden in den Bann.“ In Indien wird mit dem Farbenfest Jahr für Jahr der Frühling begrüßt. Die Menschen treffen sich, sie feiern, sie tanzen und werfen bunte Farben in den Himmel. Eine echte Pracht, die auch dafür sorgt, dass alle am Ende gleich aussehen und Alters- sowie Kastenunterschiede verschwinden. „Holi ist in Indien nicht nur ein Freudenfest. Es geht dabei auch um kulturelle Vielfalt, Toleranz und Respekt“, erklärt Max. „Diesen einzigartigen Stimmungsmix wollen wir auch in die deutschen Städte bringen.“

Das gelang auch dieses Jahr im Dresdner Purobeach bei Elektro und House Beats   Musik- Acts wie „Honka“, „Schluck den Druck“, „Jumpa“ und „DJ easy“ heizten der bunten Menge zusätzlich zur mystischen Holi-Atmosphäre ordentlich ein und machten den Tag trotz Nieselregen zu einer unvergesslichen Erinnerung.

Bereits ab 12 Uhr betraten immer mehr vorfreudige Holi Fans den Purobeach und stimmten sich mit Bratwurst, Bier und Chai Latte auf das bevorstehende Farbenfest ein. Zu meiner Freude wurden Tatoos verteilt und die Stimmung von Stunde zu Stunde ausgelassener. 15 Uhr war es endlich so weit. Der erste Countdown: 3,2,1… Farbe! Blau, Pink, Gelb, Grün – eine Farbwolke erhob sich über die Anlage, die Musik kam zum Höhepunkt und die unzähligen mit Farbe umsichwerfenden Menschen sprangen, tanzten und jubelten.

Die Farbe klebte in den Haaren, verschleierte die Augen, verstopfte die Nase und brachte beinahe jeden zum Husten. Doch das konnte die Stimmung nicht trüben. Im Gegenteil. Es wurde nur noch mehr gelacht und neue Farbbeutel geworfen. Das Holi Festival legt besonders viel Wert auf die Qualität ihrer Farben und so sind sie in keinster Weise schädlich, sondern hautverträglich und ökologisch unbedenklich. Sie lassen sich sogar ganz leicht aus den Klamotten und Haaren herauswaschen.

Jede Stunde widerholte sich das Spektakel. In der Zwischenzeit ließen wir von uns Fotos mit einer Poleroid-Kamera schießen, die wir als Andenken mit nach Hause nehmen durften, schlürften den Kokos Latte, aßen und führten nette Gespräche.Die tanzende Menge genoss den Tag an der Elbe in der farbenfrohen Holi-Welt in vollen Zügen.

„Auch für uns ist das Holi Festival Of Colours jedes Mal aufs Neue ein beeindruckendes Erlebnis. Die ausgelassene Stimmung und absolut friedliche Atmosphäre sind ein ungewöhnlicher, toller Mix“, sagt Jasper Hellmann, der ein echtes Holi Fest in Indien erleben durfte und bei der Holi Concept GmbH fürs Booking zuständig ist. „In Deutschland machen wir unser eigenes Fest daraus“, erklärt er. „Bei jedem Holi Festival Of Colours gibt es neben professionellen DJs auch ein paar echte indische Acts auf der Bühne zu sehen.“

Wir von der Disy-Jugendredaktion freuen uns schon auf das nächste Jahr.                

Louisa Fließbach