Weiße und gerade Zähne für einen sympathischen Eindruck

Erstrahlen bei einem Lächeln gerade und weiße Zähne, wird eine Person gleich als sympathischer wahrgenommen. Ob es sich dafür lohnt, eine spezielle Zahncreme zu benutzen oder ein medizinisches Bleaching bei einem Zahnarzt durchführen zu lassen, muss jeder für sich entscheiden. Fakt ist, dass ein gepflegtes und gesundes Aussehen in unserer Gesellschaft eine wichtige Rolle einnimmt. Und das hat oft Auswirkungen auf unsere Sympathie: Wer gesund und gepflegt erscheint, wird oft als sympathischer wahrgenommen. Wer von Zahnfehlstellungen betroffen ist, hat die Möglichkeit, auch im fortgeschrittenen Alter dagegen noch etwas zu tun.

 

Zahnlücken adé: Mit dieser Methode werden schiefe Zähne gerade

Zahnlücken schließen? Fehlstellungen begradigen? Mit Alignern ist dies auch nach dem klassischen Zahnspangenalter noch möglich. Die durchsichtigen Zahnspangen stammen aus dem 3D-Drucker und werden für jeden Patienten individuell angefertigt. Dies setzt moderneste Technik in der Zahnarztpraxis voraus: Mit Hilfe eines Computerprogramms werden anfangs die Berechnungen für die komplette Behandlung vorgenommen. So lässt sich bereits vor der tatsächlichen Behandlung das Endergebnis am Bildschirm simulieren. Der Patient hat so die Möglichkeit, schon vorab einen Eindruck seines späteren Gebisses zu bekommen. Die aus Kunststoff angefertigten Zahnschienen sind für leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen geeignet. Ob sich die Behandlung im Einzelfall lohnt, muss mit dem Zahnarzt in einem Gespräch individuell geklärt werden.

So wichtig sind gesund und gerade Zähne

Nicht nur für den äußeren Eindruck sind gesund und gerade Zähne wichtig. Auch für das eigene Wohlbefinden spielen sie eine wesentliche Rolle. So können schlechte Zähne nicht nur Auslöser für andere chronische Erkrankungen sein, zu denen man zunächst keinen Zusammenhang sieht. Sie können zudem zu massiven psychischen Erkrankungen führen. Dabei muss die Zahnlücke gar nicht groß sein. Es reicht manchmal schon aus, wenn der Betroffene weiß, dass beim nächsten Lächeln ein schiefes Gebiss sichtbar wird. Zahnlücken und schiefe Zähne können daher ursächlich für ein desolates Selbstbewusstsein sein – selbst wenn Außenstehende es gar nicht bemerken. Einzelne Patienten entwickeln aufgrund ihrer vermeintlichen Makel Traumata, haben Ängste oder leiden an Depressionen. Zahnärzte sollten dieses bei ihrer Beratung und Behandlung entsprechend berücksichtigen.