Las Tapas hat in der Rubrik "Beste Tapas in Dresden" gewonnen

Wahnsinn! Wie viel Essen passt auf einen runden Tisch? Im Las Tapas in der Münzgasse 4 kann man das ausprobieren. Wir orderten per Bleistift und Bestellkärtchen die kleinen spanischen Häppchen von der Karte. Kreuzten an, worauf wir so Appetit hatten. Aber was dann gebracht wurde – das waren keine Häppchen. Massen von Essen. Mensch, war das peinlich! Die drei Kellner mussten wirklich alles vom Tisch eleminieren, was nicht unbedingt benötigt wurde: Vasen, Servietten, Gläser und den Ración de pan y alioli, den Korb mit frischem Brot und Alioli. Damit hatten wir nicht gerechnet. Die Kellner schleppten wie im Film riesige Tabletts für uns. Dann standen allerfeinste Leckereien vor uns: zarte Kaninchenläufchen mit Sherry (eine Spezialität der kanarischen Inseln, 14,90 Euro), gegrillte Medaillons vom schwarzen, iberischen Schwein mit Trüffelkruste (9,50 Euro), gegrilltes Kabeljaufi let auf Dattelkartoffeln (15,80 Euro). Jedes, in der Karte als Tapas titulierte Schmäckerchen, war so groß wie eine halbe Portion eines Hauptganges. Dazu kamen die Beilagen: gegrillter grüner Spargel (5,50 Euro), Nachos con Salsa (5,90 Euro), geschmolzener Käse in Serrano Schinken (6,80 Euro), Omelette mit Zwiebeln (4,30 Euro) und Manchegokäse mit Trüffelöl (4,90 Euro). Und wie zu erwarten – als wir schon satt waren, war der Tisch scheinbar fast so voll wie zuvor. Meine Güte, haben wir das unterschätzt. Wir lehnen uns zurück, schnaufen und lassen uns von der authentischen, spanischen Atmosphäre verzaubern. Über dem Tapas-Tresen hängen die berühmten, luftgetrockneten Serranoschinken. Die meisten Zutaten werden direkt aus Spanien geliefert, auch die große Auswahl an wohltemperierten Weinen. Aus den 40 verschiedenen Flaschen suchen wir uns den Cantabria Tinto (47 Euro) aus. Eine gute Wahl. Neben der reichhaltigen Speisekarte, die zahlreiche Klassiker und Spezialitäten der spanischen Küche beinhaltet, runden wöchentliche Empfehlungen das kulinarische Angebot ab. Neben dem liebevoll gestalteten Interieur im Gastraum (70 Plätze), kann man die spanischen Köstlichkeiten auch auf beheizten Terrassenplätzen mit Blick auf die Dresdner Frauenkirche genießen. Schön ist auch die regelmäßige Livemusik. 

 

Fazit: Das Angebot ist reichlich – über 70 verschiedene Tapas. Dazu gibt es Rot- und Weißweine u.a. aus Rioja, La Mancha und Penedés, Cocktails, Sherrys und Montillas und eine erlesene Auswahl der besten Schinkenspezialitäten Spaniens. Mehr spanische Authentizität gibt es in Dresden nicht. 

Aktuell

Prof. Albrecht zu Corona: "Es ist noch nicht vorbei."
Prof. Dr. med. D. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand ...
Bürgermeister Hamburg Dr. Peter Tschentscher: "Wir haben bestanden."
Wir haben eines der schwersten Jahre in der Geschichte der ...
Dresdner Gastronomen: "Es waren harte Monate."
Verschiedene Dresdner Gastronomen im Disy-Interview...
pizza.de
pizza.de
Eine schnelle und bequeme Alternative zum Restaurantbesuch ist die Essensbestellung im Internet. Bei pizza.de sind sämtliche Lieferdienste aus Dresden zusammengefasst und von den Nutzern bewertet. So fällt es leicht, das Lieblingsessen beim besten Anbieter zu finden.