Die perfekte Party planen

Der Kater der Silvesterparty ist grade überwunden, da ist es bereits an der Zeit, sich über das nächste Event Gedanken zu machen. Sei es die nächste Geburtstagsparty, ein Junggesellenabschied oder das nächste Afterwork – irgendwas zu feiern gibt es immer! Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und für unschlagbare Stimmung zu sorgen, hat jeder Gastgeber seine ganz eigenen Tricks und Kniffe. Doch in nicht jedem steckt ein kleines Stück Jay Gatsby, weswegen wir gerne für Inspiration und Hilfestellung sorgen möchten.

 

Das passende Motto für den jeweiligen Anlass

Der Grundstein einer soliden Party ist der richtige Anlass. Wie wusste schon Hansi Hinterseer: "Man muss die Feste feiern, so wie sie fallen, wo wir auch sind!"

Zur Orientierung kann sich an folgende Checkliste zum chronologischen Ablauf der Planungen gehalten werden:

Noch zwei Wochen bis zur Party

Gästeliste

 

Mit wem ihr euer Fest feiern möchtet, ist natürlich euch selbst überlassen. Achtet aber etwas auf einen harmonischen Mix der Gäste, dies sorgt für eine gewisse Eigendynamik der Party und verringert eure Gastgeberpflichten insofern, als dass eure Gäste sich untereinander genug bespaßen können.

Location

Wo eure Party stattfindet, kann erheblichen Einfluss auf den feierlichen Abend haben. Glücklicherweise bieten sich die eigenen vier Wände ideal für eine private Feier an. Je nach Anlass und Anzahl der Gäste kann bzw. sollte auf eine externe Location ausgewichen werden. Diese sollte gut erreichbar sein und über ausreichend sanitäre Anlagen verfügen.

Motto

Ein zum Anlass passendes Motto dient für eure Gäste als Wegweiser. Da üblicherweise der Gastgeber die Planung übernimmt und meist "spoilerfrei" die Party plant, können sich die Gäste immerhin auf ein Thema einstellen. Das Motto selbst sollte früh genug angekündigt werden, um zum Beispiel genug Zeit für das Zusammenstellen der Outfits zur Verfügung zu haben.

Budget

Vor der Party ist es ratsam, sie knallhart durchzukalkulieren. Wie viel darf die Party kosten? Neben Miete für die Location und Aufwendungen für Getränke und Snacks sollte auch mit genügend Geld für die Dekoration geplant werden. Je nach Umfang eurer Party kann das Budget durch einen geringen Eintrittspreis aufgestockt werden. Geheimtipp: Feiern mehrere Gastgeber zusammen, so wird die Party für jeden einzelnen günstiger!

Einladungen

Gestaltet eure Einladungen dem Motto entsprechend. Die wichtigsten Grundinfos wie Datum, Ort und Beginn der Feier sollten ebenso wie das Motto reichen bereits aus. Vergesst nicht, um zeitnahe Antwort zu bitten, damit ihr grobe Planungssicherheit im Hinblick auf die Gästeanzahl habt. Und was ist gegebenenfalls mit der Begleitung eurer Gäste?

Speis & Trank

Sorgt für das leibliche Wohl eurer Gäste! Der obligatorische Kasten Bier, extravagante Cocktails und Mocktails gehören zur Grundausstattung einer jeden guten Fete. Je nach Anlass sollte noch eine <link schaumweine-die-zweite.7043.0.html>eisgekühlte Flasche Schampus bereitstehen, um gebührend Anstoßen zu können.

Noch eine Woche bis zur Party

Dekoration

 

Je nach Motto kann schon für ein geringes Budget passende Deko-Materialien in 1-Euro-Läden eingekauft werden. Da dies meist nur für die jeweilige Party besorgt und danach nur selten erneut verwendet wird, kann grade im Hinblick auf den Geldbeutel die Qualität ruhig etwas vernachlässigt werden. Und wer weiß, vielleicht haben eure Freunde ja noch Utensilien von vergangenen Feten, die sie euch ausleihen können.

Musikalische Untermalung

Heutzutage reicht es bereits aus, ein Smartphone mit der Musikanlage zu verbinden und in der Musikstreaming-App eine Partyplaylist abzuspielen. Hier übernimmt in der Regel ein Gast die Rolle des DJs. Da ein professioneller DJ keinen unerheblichen Teil des Budgets in Anspruch nehmen würde, ist das um die Anlage herumstehen und Handys anschließen eine beliebte und allgemein akzeptierte Alternative. Um das ganze etwas aufzupeppen gibt es einige Tricks, um auch die soziale Komponente der Musik in die Party zu integrieren.

Die Nachbarn vorwarnen

Je nach Intensität der Party können die Nachbarn ungewollt zu indirekten Gästen werden. Um eventuellen Konflikten aus dem Weg zu gehen lohnt sich ein einfaches Gespräch im Vorfeld. Etwas unpersönlicher aber (bei einem halbwegs gemäßigten Umgangston unter Nachbarn) für die meisten WG-Partys mehr als ausreichend ist der Zettel im Hausflur inkl. Einladung zur Party bzw. Gratis Gehörschutz

Noch zwei Tage bis zur Party

Essen und Getränke einkaufen

 

Spätestens jetzt sollten die Zutaten für die geplanten Drinks und Snacks eingekauft werden. Ebenfalls zu klären sind die Fragen, wo wird das Buffet stehen und wohin mit den Drinks? Je nach Gästezahl und Budget könnte sich auch der Einsatz eines professionellen Catering-Anbieters rentieren. Diese stellen je nach Vereinbarung auch gerne einen Barkeeper für das Mixen von Cocktails zur Verfügung.

Wer macht Fotos?

Als Gastgeber hat man während der Party genug organisatorische Sachen im Kopf, dass man weder Zeit hat die Feier zu genießen, geschweige denn, die schönsten Momente fotografisch festzuhalten. Bittet eure Freunde im Vorfeld ein paar Fotos zu knipsen und teilt nach der Party die schönsten Schnappschüsse untereinander. So kann jeder den besonderen Abend ganz für sich persönlich Revue passieren lassen.

Nur noch ein Tag bis zur Party

Heute solltet ihr vorsichtshalber eure Planungen nochmal mit der Liste auf ihre Vollständigkeit abgleichen. So habt ihr genug Zeit um auf eventuelle Rückstände im Zeitplan zu reagieren. Denn es gibt nichts Schlimmeres, als vermeidbaren Stress in letzter Minute.

Tag der Party

Alle Vorbereitungen sollten nun abgeschlossen sein. Heute steht ihr selbst im Vordergrund:
Macht euch schick

 

Legt euer schönstes Partyoutfit an, kämmt ein letztes Mal eure Frisur, fixiert sie mit etwas Haarspray und garniert das ganze mit ein paar Spritzern eures Parfüms und einer ausgelassenen Sause steht nichts mehr im Weg.

Abschließend noch der wichtigste Tipp für eine gelungene Party:

Habt einfach Spaß und genießt euren Abend! Nach der anstrengenden Planung sind gut gelaunte und zufriedene Gäste das ehrlichste Kompliment, das ihr für eure Party bekommen könnt! Und spätestens nach den ersten ein, zwei Bier ist es eh zu spät für Änderungswünsche.

 

Bild: ©istock.com/oneinchpunch