Irre Hüte und eine ausgelassene Party

Der Hutball 2013

 

„Der Hutball ist und bleibt ein bürgernahes Tanzvergnügen, so wie man früher rauschende Feste gefeiert hat, bei denen das Tanzen im Vordergrund stand“, so Veranstalter Steffen Grosche, der sich noch heute gern an den spontanen Auftritt von Boss Hoss beim Hutball vor ein paar Jahren erinnert. Die Gäste in diesem Jahr wurden mit exklusiven Häppchen von „Bean & Beluga“ beköstigt. Insgesamt 2000 Gäste haben an den einzelnen Abenden gefeiert. Sie waren begeistert von dem dreieinhalbjährigen Hippo, einer Züchtung aus dem Stall Waterloo, der den Strom für den Ball produzierte. Dazu saß das Nilpferd in einem großen Hamsterrad und trieb es an - eine der vielen über das ganze Haus verteilten Installationen. Ein Event im Event war das Armdrücken der Frauen unter Beobachtung zahlreicher Männer in der Gipsy-Lounge. Einzigartig und in immer wieder neuer Kostümierung sang und moderierte die faszinierende Entertainerin Elke Winter und sorgte dafür, dass der Hutball ein Gesamterlebnis wurde.