Hamburg meine Perle. Dresden meine Heimat.

Jochen Reichel eröffnet sein Dresdner „respect“-Bu?ro

 

Nach zehn Jahren Karriere in Hamburg kam Jochen Reichel mit einem Zweitbu?ro seiner Eventagentur „respect“ zuru?ck nach Dresden in seine Heimatstadt. Die Eröffnungsfeier fand in der Galerie „Vito von Gaudlitz“ an der Frauenkirche statt, in der Fotograf Mirko Jörg Kellner seine und andere Ausstellungsstu?cke vorstellt. Die beiden Männer verbindet neben der Arbeit auch eine langjährige Freundschaft. Kellners aktuelles Projekt, das Schloss „Belvedere“ in Leisning, welches er als Ort fu?r Kunst und Kultur etablieren will, lässt auf einige Kooperationen
der beiden Unternehmer hoffen. Die kreative Agentur „respect“, in der „Kunst, Design und Impressionen aufeinander treffen“, so Reichel, präsentierte sich charmant und mit Klasse. Die Gäste wurden nett begru?ßt und bekamen als Eintrittsbändchenein Klack-Armband mit inkludiertem USB-Stick. Verköstigt wurden sie durch Schmidt´s Gourmetcatering – es gab Häppchen mit mTatar und andere Leckereien. Passend zum entspannten Get Together in der besonderen Location zwischen Kunstwerken und Statuen, wurde Sekt in verschiedener Ausfu?hrung von Schlumberger ausgeschenkt.DJ Alex sorgte fu?r die passende musikalische Untermalung des Abends und als Special Act trat Ku?nstlerin Laura Zimmermann mit ihrer Geige mauf. Zur späteren Stunde wurde aus der Sekt-Bar eine Cocktail-Bar.
Die Stimmung war ausgelassen und es wurde freudig in eine Zukunftvoller neuer Events mit „respect“ in Dresden geblickt. „Denn wir verkaufen Ideen“, sagte Jochen Reichel: „Wir schaffen selbst mit kleinem Budget unvergessliche Momente.“