Drei tolle Tage für Offroad-Fans

Europas größte Offroad-Rallye

 

Dresden war bereits zum dritten Mal Mittel- und Anziehungspunkt für die europäische Offroad-Szene. Mit mehr als 300 Fahrzeugen startete hier Europas größte Offroad-Rallye nach Breslau, darunter über 100 Motorräder, rund 144 Quads und 45 Renn-Lkws. Die Teilnehmer kamen aus elf Ländern. Vor rund 20.000 begeisterten Besuchern lieferten sie sich spannende Rennen beim Prolog am Messegelände. Am folgenden Tag wurden sie beim Showstart auf der Augustusbrücke von Komiker Tom Gerhardt, den Musikern von Karat sowie Joey Kelly verabschiedet. Weiter ging die Reise in mehreren Etappen über insgesamt rund 1600 Wertungskilometer durch unwegsames Gelände bis zum Ziel in Polen. Am Ende sorgte der Dresdner Robert Leischner für eine Überraschung – er hatte als erster Dresdner die Gesamtwertung der Motorradfahrer gewonnen! „Die Rallye war ein voller Erfolg“, so Veranstalter Henrik Strasser. „Zunächst einmal gab es keine größeren Unfälle.

Und– die Fahrer hatten extreme Herausforderungen zu bewältigen, bedingt durch die starken Regenfälle. Aber genau das wünscht man sich von einer Offroad-Rallye. Viele Fahrzeuge gingen bei Querungen von Gewässern wie ein U-Boot unter. Das kann man sich in mehreren Beiträgen auf YouTube ansehen.“ www.rallye-breslau.com

 

Fotos: Zänker