Romantik auf dem Eis bei Frühlingstemperaturen

Eröffnung der Eisbahn im Taschenbergpalais

Bei ungewöhnlich milden 12 Grad eröffneten Oberbürgermeisterin Helma Orosz und Gerold Held, General Manager, die Eisbahn im barocken Innenhof des „Kempinski Hotel Taschenbergpalais“. Die Gäste wurden mit Champagner begrüßt. Jago, das Maskottchen der „Dresdner Eislöwen“ und André Hart von „André und die Morgenmädels“ moderierten die Veranstaltung. Bei Glühwein und „Dresdner Christstollen“ stimmte der Frauenchor „Koralle“ die Besucher auf die Weihnachtszeit ein. So richtig zur Sache ging es beim Eishockeyspiel der „Bambinies“, den jüngsten Mitgliedern der „Dresdner Eislöwen“. Als die Oberbürgermeisterin den Ehrenpug geworfen hatte, rangelten die Jungs wie ihre großen Vorbilder. Nach der offiziellen Eröffnung um 18 Uhr durften auch die anderen Besucher auf die Bahn. DJ „Alex East“ spielte die passende Musik für diesen ersten Tanz auf dem Eis. Alle, die keine Lust hatten, eine Runde auf der Bahn zu drehen, konnten den 2,20 Meter langen Riesenstollen probieren, den Küchenchef Jörg Magner angeschnitten hatte. Die Eisbahn ist bis zum 8. Februar täglich 15 bis 22 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 22 Uhr geöffnet.