Wandeln am Elbhang

Die 5. Dresdner Schlössernacht

Eine Nacht lang am Elbhang flanieren, Kunst und Kultur erleben und den tollen Blick auf Dresden bewundern - die Dresdner Schlössernacht fand auch in diesem Jahr enormen Zuspruch bei den Dresdnern und ihren Gästen. Insgesamt besuchten 6000 Menschen das komplett ausverkaufte Fest, das die Parkanlagen von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, Lingnerschloss und Saloppe eine Nacht lang vereinte. Bis in die frühen Morgenstunden bevölkerten die Gäste die Tanzflächen, schlenderten von Die 5. Dresdner SchlössernachtBühne zu Bühne und genossen den fantastischen Ausblick. Über 382 Künstler waren bei der Schlössernacht dabei, etwa 100 mehr als bisher. Für diesen Rekord sorgte der 85 Stimmen starke "Magaliesberg Koor" aus Südafrika. Besondere Publikumsmagneten waren Bell Book & Candle und der Rockpoet Dirk Michaelis. Die künstlerische Leiterin Sylvia Grodd war vor allem von den vielen Künstlern aus der Region angetan: "Es gibt hier einen Fundus an Kreativität, der mich jedes Jahr aufs Neue verblüfft. Sechs Kilometer lange Wandelwege verbanden insgesamt 15 Bühnen und Spielstätten. Überall begegnete man kostümierten Fabelwesen und traf auf frühere Schlossherren und deren Zeitgenossen. Rund 25 Gastronomen verwöhnten die Gäste mit Angeboten von Burger bis Garnele, von Bier bis Champagner. Besondere optische Höhepunkte waren Tom Roeders zauberhafte Inszenierung am Teich und die Illuminierung von Schloss Albrechtsberg. Auch ein Feuerwerk war wieder Teil des Festprogramms. Die 6. Dresdner Schlössernacht findet am 19. Juli 2014 statt.