BNI19 verbindet Menschen aus verschiedenen Netzwerken

„Changing the Way the World Does Business“ – unter dem Motto des Empfehlungsnetzwerkes BNI findet die 10. Internationale Netzwerkwoche statt. In über 40 Ländern wird gleichzeitig gefeiert und die Netzwerkfähigkeit von Menschen, Unternehmen und Organisationen ausgebaut. In diesem Rahmen lud die BNI-Region Südost in die Berufsgenossenschafts-Räumlichkeiten in Dresden zur Veranstaltung „BNI19“ ein.  Die die Internationale Woche des Netzwerkens ist eine BNI-Initiative, die 2006 ins Leben gerufen wurde und von einigen der weltweit führenden Netzwerke im wirtschaftlichen sowie sozialen Bereich gemeinschaftlich organisiert und durchgeführt wird. In Dresden wird sie unterstützt durch die Netzwerke Lions, Rotary, BVMW, MEDIENKONTOR Dresden, WirtschaftsJunioren und Wirtschaftsfrauen Sachsen e.V.Im Mittelpunkt des Abends steht der Mensch als Netzwerkpartner, nicht die Unternehmen. Dieses Leitmotiv durchzog auch die Vorträge der drei Referenten. Gunther T. Verleger (Executivdirektor, BNI Stuttgart), Michael Bühren (Geschäftsführender Gesellschafter, BIG 5 Concepts GmbH und Executivdirektor Nordwest, BNI), Ingo Karsch (Regionaldirektor BNI Schweiz und Master Franchise Asentiv Italien). Die Bedeutung, die Netzwerke bei der Entwicklung und beim Erfolg von Unternehmen weltweit haben ist das Ziel der Veranstaltung. Ebenso soll  das Netzwerken an sich in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Allein im vergangenen Jahr nahmen deutschlandweit 2.000 Unternehmer an der Netzwerkwoche teil und sorgten damit für eine Rekordbeteiligung, weltweit nutzten mehr als 120.000 Teilnehmende das Netzwerken im Rahmen der International Networking Week®. Die Dresdner Veranstaltung bot allen Beteiligten die Chance, sich besser kennenzulernen und die Prinzipien guter Netzwerkarbeit selbst zu erleben.