• Januar 19, 2022
  • 3159 Aufrufe

Wer sich dieser Tage mit dem Kauf eines neuen Autos beschäftigt, kommt um das Thema Elektromobilität kaum noch herum. Doch gerade wenn es um längere Urlaubsfahrten geht, stehen Verbraucher dem Elektroauto oft noch skeptisch gegenüber. Wir werfen heute einen Blick darauf, ob sich auch längere Strecken mit dem eigenen E-Auto realisieren lassen und was darüber hinaus bei der Auswahl der richtigen Kfz-Versicherung zu beachten ist.

Aktueller Stand und Zukunftsaussichten

Die ersten Elektroautos, die auf den Markt gekommen sind, hatten nur eine geringe Reichweite und waren höchstens als nettes Stadtauto zu benutzen. Doch seitdem haben sich die Modelle deutlich weiterentwickelt, sodass wir nun E-Autos in allen erdenklichen Ausführungen zur Auswahl haben. Reichweiten bis 500 km sind keine Seltenheit mehr und bis zum Jahr 2025 soll die Reichweite des Elektroantriebes bis auf 800 km ansteigen. Mit den steigenden Produktionszahlen sinken zudem die Anschaffungskosten solcher Fahrzeuge, sodass in Zukunft auch finanzielle Argumente kaum mehr eine Rolle spielen werden.

Längere Strecken mit dem Elektroauto gut planen

Vom Stadtauto-Image hat sich das E-Auto längst verabschiedet. Mit den gestiegenen Reichweiten und dem besseren Ausbau der Ladeinfrastruktur ist es heute kein Hindernis mehr, längere Reisen mit dem Elektroauto anzutreten. In Deutschland ist das Ladenetz gut ausgebaut, ebenso in unseren Nachbarländern Niederlande, Belgien, Österreich, Schweiz, Frankreich und in Skandinavien. Wer jedoch in südlichere Länder wie Italien reisen möchte, sollte sich schon vor Reiseantritt genau über die Lademöglichkeiten informieren. Bei der Planung der optimalen Route helfen Apps, die alle Ladestationen im Ausland anzeigen. 

Das E-Auto sorgt für entspannteres Reisen

Wer mit dem Elektroauto unterwegs ist, fährt entspannter und gleichmäßiger. Das schont den Akku und die Nerven. Da Ladestopps länger dauern als das schnelle Auftanken von Verbrennungsmotoren, nutzt man die Zeit automatisch besser und geht etwas essen, vertritt sich die Beine oder macht ein kleines Nickerchen. Die Fahrt ist so weniger anstrengend und die Erholung beginnt bereits auf dem Weg zum Urlaubsdomizil. Auch Campingfreunde kommen mit einem leistungsstarken, modernen E-Auto auf Ihre Kosten, denn dieser kann vor einen Wohnwagen gespannt werden und hat gegenüber dem Benziner noch den Vorteil, dass weniger Verschleiß durch das Ziehen des Anhängers auftritt.

Kfz-Versicherungen für E-Autos - das ist zu beachten

E-Autos unterliegen wie jedes andere Fahrzeug auch der Haftpflichtversicherungspflicht und können darüber hinaus noch mit einer weiteren Kaskoversicherung versehen werden. Bei den Versicherungen unterscheidet man zwischen einer Teilkaskoversicherung, bei der vor allem Naturgewalten wie Sturm und Hagel sowie Tierschäden, Diebstahl und Schäden am Glas absichert werden, und einem Vollkaskoschutz, der zusätzlich noch selbstverursachte Schäden sowie Vandalismus mit einschließt.

Weitere umfassende Informationen, welche Versicherungen es gibt und was speziell bei Elektrofahrzeugen zu beachten ist, findet sich auf der Seite von AdmiralDirekt. Denn im Gegensatz zu normalen Fahrzeugen, sind hinsichtlich der Versicherung von E-Autos besondere Punkte zu beachten. Sie sollte Gefahren mit einschließen, die den Akku des Autos beschädigen könnten, wie zum Beispiel Blitzschlag, Brand und Vandalismus. Abgesichert sein sollte zudem das Ladekabel (es kann defekt sein oder geklaut werden) und die Ladekarte (sie kann entwendet und missbraucht werden). Eine defekte Ladesäule kann schwere Schäden am Akku verursachen und umgekehrt kann ein Kurzschluss im Ladekabel dazu führen, dass eine Ladesäulebeschädigt wird. Beim Abschließen einer Kfz-Versicherung ist also dringend darauf zu achten, dass auch diese Punkte in der Police enthalten sind. 

Elektroauto als vollwertiger Ersatz

Mit dem Elektroauto in den Urlaub zu fahren ist heute also kein Problem mehr und in den nächsten Jahren wird es immer einfacher werden, passende Ladestationen auch im Ausland zu finden. Darüber hinaus bieten viele KFZ-Versicherermittlerweile maßgeschneiderte Tarife für E-Autos an, die einfach online abgeschlossen werden können. Hier hat man einen guten Überblick über die verschiedenen Angebote und kann sich ohne Druck durch einen Verkäufer die passende Versicherung heraussuchen.