• Januar 19, 2022
  • 3108 Aufrufe

J.L. Carr

Leben und Werk der Hetty Beauchamp

Roman

240 Seiten, Gebunden mit Strukturpapier, Hochprägung, farbigem Vorsatz und Lesebändchen, Originalverlag: Quince Tree Press, 1988, Originaltitel: What Hetty Did

Erscheinungstag: 17.05.2022

Übersetzung: Monika Köpfer 

Hetty Beauchamp – eine unvergessliche Heldin

Ostengland, Ende der 80er-Jahre: Die 18-jährige Hetty steht kurz vor dem Schulabschluss. Für die Zeit danach hat sie große Pläne: Sie will Literatur studieren, etwas aus ihrem Leben machen!
In ihrem kleinbürgerlichen Elternhaus schlägt ihr wenig Verständnis entgegen – das gilt vor allem für ihren cholerischen Vater. Als sie erfährt, dass sie adoptiert worden ist, läuft Hetty davon. Ihr Weg führt sie nach Birmingham, wo sie ihre leiblichen Eltern finden will. Sie kommt in der Pension der exzentrischen Rose Gilpin-Jones unter. Die hilfsbereite Landlady unterstützt sie bald bei der Suche nach ihrer wahren Familie. Und während Hetty das Stadtleben kennenlernt, ganz besondere Menschen trifft und die eine oder andere Enttäuschung erfährt, begreift sie vor allem eines: Es ist nicht wichtig, woher wir kommen, sondern wohin wir gehen wollen. Schließlich entwickelt sich eine Zukunftsperspektive in Cambridge, die ihr sehr verlockend erscheint …

›Leben und Werk der Hetty Beauchamp‹ ist eine kluge Coming-of-Age-Geschichte mit viel britischem Witz und voller herrlich schräger Charaktere – eine weitere spannende Facette im Werk des Bestsellerautors J. L. Carr.