• Januar 20, 2022
  • 3084 Aufrufe

Die Passion

»Amélie Nothomb zeigt in ihrem eindringlichen Monolog nicht den anbetungswürdigen Christus, sondern den Menschen Jesus.«

Ruhr Nachrichten, Dortmund

Aus dem Französischen von Brigitte Große

»Ich wusste schon immer, dass sie mich zum Tode verurteilen würden«, so beginnt dieser Roman. Hier spricht Jesus Christus in der Nacht vor seinem Tod. Mutterseelenallein in seiner Zelle, vertraut er uns seine geheimsten Gedanken an, seine Zweifel, seinen Groll. In Amélie Nothombs Roman wird Jesus tatsächlich Mensch.

In ›Die Passion‹ schlüpft Amélie Nothomb in die Haut von Jesus in der Nacht vor seinem Tod. Es ist das persönlichste Buch, das je über die letzten Tage Jesu geschrieben wurde. Hier ist er nicht nur der Heiland, sondern wird wirklich Mensch: Er bangt um sein Leben, fürchtet sich vor dem Schmerz, liebt Maria Magdalena leidenschaftlich und findet zu beispielhafter innerer Stärke. Ein spiritueller Wegweiser für unsere Zeit. Das Evangelium nach Amélie Nothomb.

 

Taschenbuch
128 Seiten
erscheint am 23. Februar 2022