• Januar 26, 2022
  • 3066 Aufrufe

Homeoffice | Besser arbeiten, freier leben

Um gut im Homeoffice zu arbeiten, gehört so viel mehr als nur Ordnung dazu. Ordnung ist jedoch das, mit dem man anfangen sollte, wenn man im Homeoffice besser arbeiten möchte.

Als im vergangenen Frühjahr die Anfrage zu diesem Buch von meinem Verlag kam, war ich sofort Feuer und Flamme. Anders als beim Vorgänger. Mein Exposé (die vorausschauende Inhaltsangabe) ist umfangreicher ausgefallen, als eigentlich angefordert. Das hat mir gezeigt, wie gerne ich dieses Buch schreiben wollte.

In meinem Buch Homeoffice. Besser arbeiten, freier leben findet man alles über Ordnung im Homeoffice und auf dem Schreibtisch, es geht um digitale Ordnung, achtsames Arbeiten und wie man Ordnung im Kopf schafft. Das ein oder andere wiederholt sich, das zeigt aber auch die Wichtigkeit bestimmter Aspekte. Es geht weiter mit Selbstmanagement, Morgenroutine und Braindump, alles mit der Intention, kleine Impulse zu geben. Auch der Feierabend bekommt ein eigenes Kapitel.

Während ich das Buch geschrieben habe, hatte ich diese Frage im Kopf:

Welche Punkte bringen mich persönlich gut durch den Arbeitstag?

Was hätte ich gerne vor 10 Jahren gewusst, als ich mit dem Homeoffice anfing?

Es war mir wichtig, dass es nicht nur um meine persönlichen Empfehlungen für „besser arbeiten, freier leben“ geht. Ich wollte Menschen zu Wort kommen lassen, die ebenfalls erfolgreich im Homeoffice sind und somit verschiedene Aspekte integrieren. So habe ich Männer und Frauen gefunden, selbständig aber auch angestellte, mit Familie und ohne, Neulinge im Homeoffice, aber auch echte Profis. Für mein Gefühl bringen diese Interviews eine schöne Lebendigkeit in das Buch.

Am Ende würde ich dieses Buch jedem empfehlen, der im Büro arbeitet. Ganz egal, ob es ein Großraumbüro ist oder das Homeoffice, denn vieles in dem Buch gehört zu einem gesunden Arbeitstag, besonders wenn man merkt, dass man viel zu oft erschöpft ins Wochenende startet.

Es wäre so schön, wenn Chefs ihren Mitarbeitern dieses Buch schenken würden!

Und wenn alle die achtsame Minute von Seite 70 lernen!

Wie die achtsame Minute geht? Ganz einfach! Meine persönliche Notfall-Übung an stressigen Tagen:

Achtsamkeitsübung

Finden Sie mit einer Stoppuhr heraus, wie viele Atemzüge Sie in einer Minute nehmen können. Atmen Sie lag und tief und zählen Sie jeden vollständigen Atemzug als einen.

Wenn Sie das nächste Mal an ihrem Arbeitsplatz feststellen, dass Sie gestresst sind und Sorgen überhandnehmen, schließen Sie ihre Augen und nehmen Sie genau diese Anzahl Atemzüge, während Sie langsam mental zählen. Wenn Sie damit fertig sind, haben Sie eine achtsame Minute verbracht.

Auch wenn es kontraproduktiv erscheinen mag, eine Pause einzulegen, während sich die Arbeit weiter stapelt, hilft diese Übung dabei, sich nicht von der Last erdrücken zu lassen und die Produktivität zu steigern. 

Verlosung

Zwei Exemplare von Homeoffice. Besser arbeiten, freier leben. Einfach perfekt Ordnung schaffen bei der Arbeit zu Hause. möchte ich gerne verlosen.  Der Lostopf ist bis zum 04. März 2021 um 23:59 Uhr geöffnet. Hinterlasst mir einen Kommentar, um in den Lostopf zu hüpfen. Die Gewinner werden unter diesem Beitrag bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn wird nicht ausgezahlt.

Die beiden Bücher gehen an Silke & Tanja. Die Gewinnerinnen wurden bereits von mir informiert!

 

Ordentliche Grüße

 

Denise

Denise