• Dezember 29, 2021
  • 3059 Aufrufe

Yellow Claw

 

In der EDM-Szene sind die beiden schon längst keine Unbekannten mehr, sondern gelten als die absoluten Überflieger. Gemeint sind Jim Aasgier und Nizzle, die zusammen für das Elektro-Duo Yellow Claw stehen. Seit 2011 gehören die stylischen niederländischen DJs und Musikproduzenten zur Crème de la Crème des Musik- und DJ-Kosmos. Das Rolling Stone Magazine bezeichnete Yellow Claws kürzlich als “Top 10 Artists You Need To Know“.

Dass das einmal so kommen würde, wusste 2013 schon DJ-Legende und Major-Lazer-Mastermind Diplo. Denn seit dem stehen Yellow Claws bei dessen Label Mad Decent unter Vertrag. Ihr Sound lässt sich als eine abgefahrene Mischung verschiedener Genres beschreiben. Von Trap, Hip Hop über Dubstep, Hardstyle, Electro House bis hin zu Moombahton: Das DJ-Duo erfindet sich immer wieder neu und schafft abwechslungsreiche Dance-Hymnen, die im Ohr bleiben und deshalb um den Globus gehen.

Mit dem Debüt „Blood For Mercy“ im Jahre 2015 schoßen Yellow Claw direkt auf Platz 1 in den Billboard „Heatseekers Charts“ und in den Billboard „Top/Dance Electronic Album Charts“. In ihrer Heimat gewannen sie den Edison Awards, das niederländische Pendant zum Grammy. Parallel dazu folgte der Mega-Hit “In My Room” mit Ty Dolla $ign, Tyga und DJ Mustard, der bis heute über 104 Mio. Spotify Streams verzeichnet. Mit ihrem ersten Album spiegelten Jim und Nizzle ihre  Vorliebe für musikalische Synergy wider und so fanden sich viele bekannte Namen wie Pusha T, Ty Dolla $ign, Tiesto, Flux Pavilion oder DJ Mustard darauf wider.

In kleinen Hinterhofclubs wird man die beiden DJs vergeblich suchen. Das Duo ist auf den Bühnen der ganzen Welt Zuhause und spielt regelmäßig vor einem Millionenpublikum. Auf Festivals wie dem Tomorrowland, Ultra Music Festival, Coachella, Bonnaroo, EDC Las Vegas oder dem Jack U New Years Eve im Madison Square Garden konnten die DJs ihr eindrucksvolles Live-Set bereits abfeiern.