• Dezember 27, 2021
  • 50 Aufrufe

 Locas in Love 

Sind sie jetzt vollends übergeschnappt? Locas in Love sind nach diversen Indie-, Geheimtipp- und Kritikerliebling-Platten (z.B. SAURUS, 2007, WINTER, 2008, und LEMMING, 2011) bei Warner gelandet, einem Major-Label. Wäre das nicht der richtige Zeitpunkt für ein schnörkelloses Pop-Album, für den kommerziellen Durchbruch? Denn dass sie Pop können, haben die Locas nicht bloß mit ihrem Side-Project Karpatenhund, sondern auch in den brillanten Pop-Momenten auf all ihren Alben bewiesen. Und dass Locas in Love ein viel größeres Publikum verdient haben, steht seit Jahren in jedem zweiten Text über die Band. Wer aber vom Major-Debüt der Band ein durchproduziertes, weichgespültes und auf Chart-Tauglichkeit getrimmtes Schmalz-Pop-Album erwartet, kennt sie schlecht: Mit USE YOUR ILLUSION 3&4 präsentieren Locas in Love ein Doppel-Album, das obendrein zur Hälfte aus Krautrock-Instrumentals besteht. Das mag nicht kalkuliert und schon gar nicht karrieristisch sein, aber es ist konsequent. Dabei ist die Musik auf beiden Platten alles andere als schwierig oder sperrig um der Sperrigkeit willen, im Gegenteil: USE YOUR ILLUSION 3&4 ist ihr straightester Pop seit SAURUS (2007).