• Februar 21, 2024
  • 3044 Aufrufe

Hotelmanager Marco Luzetti hat sich freundlich bei mir vorgestellt. Schade, dass er danach selbst in den Urlaub gefahren ist und den Rest meines Aufenthaltes gefehlt hat. Dadurch kann ich gar nicht einschätzen, wie so ein Aufenthalt im Palazzo Montemartini abläuft, wenn der Anreisetag als Gast nicht zugleich der letzte Arbeitstag vom Hoteldirektor ist (ihr könnt alles von diesem Tag in den ersten Posts hier lesen).

So kann ich auch nicht beurteilen, wie der Service und Abläufe hier sind, wenn der Manager anwesend ist.

So wie ich es erlebte, war unser erster Tag hier sehr hektisch mit sehr langen Wartezeiten auf die Zimmer und einigen Abstimmungs-Schwierigkeiten.

Geholfen hat uns dann Radisson Collection in Deutschland.

Die nächsten Tage hat sich dann einiges eingespielt. Wir haben uns an die Zimmer gewöhnt (vorher waren wir im schicken St Regis Rome und mussten uns erstmal umstellen) und lernten die Mitarbeiter und sie uns kennen. So ist das ja meistens. Man gewöhnt sich an seine Umgebung und alle gewöhnen sich aneinander.

So wurde der Aufenthalt im Palazzo Montemartini doch noch recht angenehm.