• Februar 21, 2024
  • 3044 Aufrufe

Also gut, wir schieben die Rede über die Preise im Mandarin Oriental schon eine Weile vor uns her. Erstmal: Es ist Paris. Und in Paris, besonders in der Innenstadt, sind die Hotels alle teurer als woanders. Und es ist Frankreich. Also wenn man etwas Platz und den gewohnten hohen Anspruch erfüllt haben möchte, sollte man eine der renommierten Gruppen wählen. Ich sage nur dann immer, dass auch eine weniger exklusive Firma und ein weniger berühmtes Hotel in dieser Lage auch viel kostet. Dann lieber noch etwas drauf legen, dass man zumindest das Gefühl hat, dass es etwas Besonderes ist. Man braucht nicht viel zahlen, wenn man das Gleiche woanders für viel weniger bekommt. Anderes Land, andere Stadt. Aber das Gefühl vom Mandarin Oriental Paris, das bekommt man nirgendwo sonst. Das ist nur hier so. In anderen MO Hotels ist das anders. Das Gefühl, das dieses Hotel vermittelt, ist sein Geld Wert. So viel? Ich hatte euch ja schon geschrieben, dass ein einfaches Zimmer hier als ich das letzte Mal da war ohne Frühstück 1880 Euro kostete, die Suiten 2500 bis 2880 Euro pro Nacht und war, wie man erklärte, schon ein Freundschaftspreis. Na, das ist dann meiner Meinung nach schon zu viel. Das “wohnt man dann auch nicht ab”, wie man so schön sagt. Vor allem, wenn man viel unterwegs ist und sich wenig im Hotel aufhält, was ja bei vielen in Paris so ist. Habt ihr mal etwas zu feiern oder wollt ihr mal etwas ganz Besonderes mit Jemandem teilen, okay. Habt Ihr Geld übrig, dann natürlich auch. Oder Ihr nutzt es für die Arbeit und es kommt an andere Stelle wieder Geld zurück… Oder Ihr braucht es - wie ich manchmal - einfach für die Seele. Aber kommt ihr wegen Paris nach Paris - dann ist dieses Hotel , das Mandarin Oriental, zu teuer.