Manish Arora

Der indische Modedesigner Manish Arora, geboren und aufgewachsen in Mumbai, ist vor allem für seine Vorliebe für Pink und Gold in seinen Entwürfen bekannt. 

Arora studierte zunächst Wirtschaft, entschied sich dann aber noch vor Abschluss für ein Modestudium und wechselte an das National Institute of Fashion Technology in New Delhi, welches er 1994 mit Auszeichnung als bester Student abschloss. 1997 gründete er sein eigenes Label, die erste Kollektion präsentierte Arora auf der Premiere der India Fashion Week 2000. Nur ein Jahr später veröffentlichte der Designer seine Sportbekleidungslinie, welche in Zusammenarbeit mit Reebok enstand, und etablierte damit sein zweites Label Fish Fry. Diversen Auszeichnung, unter anderem dem Best Collection Award, folgte 2005 sein Debüt auf der London Fashion Week. Aroras Entwürfe begeisterten sowohl die Medien, als auch Kritiker und Kunden, und so fand seine Mode in bis dahin drei eröffneten Läden reißenden Absatz. Kollektionen für den Kosmetikhersteller MAC und die Uhrenmarke Swatch, sowie weitere Zusammenarbeiten mit Reebok erweiterten die Produktpaletten der beiden Labels. 2012 designte Arora eine Schmucklinie für Amrapali. Viele weitere Zusammenarbeiten mit unter anderem Walt Disney, Swarovski und Nivea sollten folgen. Trotz der hohen Nachfrage, auch durch viele Stars wie Katy Perry und Lady Gaga, eröffnete Arora bisher keinen Laden außerhalb von Indien. Sein Stil zeichnet sich durch kräftige Farben aus und der Kombination von traditionell indischer Mode mit westlichen Schnitten.