Patientenfragen an Dr. Frank Knothe,

Facharzt für Augenheilkunde

Bereits seit 1994 führen wir in Dresden erfolgreich Excimerlaserbehandlungen durch und können deshalb auf eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet zurückblicken. 

Liegen schon Langzeitergebnisse vor?

Ja. Seit 1984 nimmt man Excimereingriffe am Menschen vor, also seit 22 Jahren. Langzeitstudien liegen in ausreichendem Umfang vor.

Stimmt es, dass man danach drei Monate schlecht sehen kann?  

Nein! Bereits nach drei Tagen können Sie in der Regel Ihrer Arbeit wieder nachgehen.

Ich habe gehört, der Lasereingriff muss später wiederholt werden?

Sehr selten! Die Zunahme der Kurzsichtigkeit ist nach dem Lasern geringer als ohne Lasereingriff!

Ich habe eine Hornhautverkrümmung, da ist wohl eine Therapie eher nicht möglich?

Doch! Bis -6,0 Dioptrien ist eine Therapie möglich.

Ich bin kurzsichtig, -5,0 Dioptrien.

Hebt sich später die Alterssichtigkeit nicht auf? Leider nein! Nur bis -1.5 Dioptrien oder -2,0 Dioptrien gibt es später eine Kompensation. Sie müssen also ab 45 Jahren eine Fernbrille und eine Nahbrille und eine Computerbrille oder eine Gleitsichtbrille tragen.

Leider bin ich weitsichtig und eine Nahbrille brauche ich auch!

Kann man da was machen?

Ja. Sie werden wieder ohne Brille am Computer arbeiten können und wir geben Ihren Augen wieder einen scharfen Punkt, den Sie jetzt nicht mehr haben!

Haben Sie Fragen?

Dr. Frank Knothe steht Ihnen bei Fragen oder dem Wunsch einer Terminvereinbarung gern zur Verfügung.

Tel.: 0351-3123350

(Disy Men Frühling 2006)