• Dezember 10, 2021
  • 3025 Aufrufe

HamburgsBezirke – Neue Regenwassserinfrastruktur für Bergedorfer Friedhof

Gelder des Quartiersfonds ermöglichen Umbau für nachhaltige Nutzung

Um die Regenwasserinfrastruktur auf dem Bergedorfer Friedhof grundlegend zu modernisieren, investiert die Stadt 350.000 Euro aus dem bezirklichen Quartiersfonds. Gemeinsam mit dem Bezirksamt Bergedorf wird nun eine nachhaltige Sanierung der Kapelle 2 vorangetrieben, um das Regenwasser nachhaltig und umweltfreundlich nutzen zu können. Bislang wird der Niederschlag auf dem Bergedorfer Friedhof nicht genutzt, sondern versickert im Boden. Die Speicherung des Regenwassers soll künftig den Friedhof zu 100 Prozent mit Wasser versorgen können. 

Auf Antrag des Bezirksamtes Bergedorf sind für den Bergedorfer Friedhof umfangreiche Mittel aus dem investiven Quartiersfonds bereitgestellt worden. Dadurch wird es möglich, dass der Bergedorfer Friedhof künftig eine neue und umweltfreundliche Regenwasserinfrastruktur erhält. 

Bezirkssenatorin Katharina Fegebank und Finanzsenator Dr. Andreas Dressel stellen gemeinsam mit Bergedorfs Bezirksamtsleiterin Cornelia Schmidt-Hoffmann vor Ort die aktuellen Planungen vor.