Ritter Blaubart residiert im Japanischen Palais

Nachdem der mörderische Ritter Blaubart im letzten Jahr auf Schloss Kuckuckstein bei Liebstadt sein Unwesen getrieben hatte, residiert er diesen Sommer im Japanischen Palais in Dresden. Die schaurig-leichte Gruselkomödie um den Frauen meuchelnden Blaubart (Alf Mahlo) verbindet schwarzen Humor und Wortwitz, erfrischende Musik und Lifegesang und lebt von jeder Menge Situationskomik. Eine anmutige Pferdedressur und skurrile Turnierkämpfe mit Feuer und Lichteffekten zählen zu den ganz besonderen Höhepunkten. Unterstützt wird die Inszenierung (Matthias Dix) durch das Landesmuseum für Vorgeschichte im Japanischen Palais. Die Vorstellungen sind eingebettet in die Ausstellung „Märchen im Palais", die ab 21. Juni der Historie der Märchen und ihrer Verbindung zu archäologischen Funden nachgeht.

22.-26.08., 29.08.-02.09., 05.09.-09.09., jeweils ab 20 Uhr,
Preis: 24.15 €/Person,
Karten unter Tel.: 03 51/50 04 56 1
oder über ticket@ritter-blaubart.de