• November 26, 2021
  • 3087 Aufrufe

Anzeige: Dank der Minuszinsen stehen viele Menschen aktuell vor einem großen Problem: Sollen Sie weiterhin Geld auf dem Konto sparen und die Minuszinsen in Kauf nehmen oder doch lieber das Geld anderweitig anlegen? Falls Sie sich ebenfalls diese Frage stellen, dann möchten wir Ihnen hier bei der Antwort ein wenig unter die Arme greifen.

Das aktuelle Problem mit dem Geld sparen

Wer hätte gedacht, dass es mal zu Problemen kommen könnte, wenn es um das Geld sparen geht. Vor allem die Pandemie hat uns vor Augen gehalten, wie wichtig es ist ein finanziellen Puffer zu haben, der uns im Falle eines Notfalls auffängt. Durch die großen Mengen an Geld, die in vielen Konten gespart werden, bekamen Anfang dieses Jahres aber vor allem die Banken große Probleme. Es kostete mehr dieses Geld zu verwalten und rentierte sich finanziell nicht mehr, sodass nach einer Lösung gesucht wurde - die Minuszinsen! Je nach Bank wird seither ab einem Betrag von 25.000, 50.000, 100.000 oder auch vereinzelt 150.000 Euro Zinsen erhoben. Nun fragen sich viele Menschen, ob es sich überhaupt noch lohnt zu sparen, wenn man tatsächlich Geld verliert. Und die Antwort ist leider nein. Früher konnten wir noch Zinsen von um die 4% an unserem Ersparten verdienen, doch diese Zeiten sind vorbei. Wer wirklich was aus seinem Ersparten machen möchte, sollte mittlerweile auf andere Optionen setzen. Diese Optionen können sein: in Immobilien zu investieren, Aktien zu kaufen oder auch mit Kryptowährungen zu handeln. Was allerdings beachtet werden sollte, möchten wir hier weiter thematisieren.

Das sind die besten Tipps zum Thema Geld investieren:

Sie haben sich dazu entschlossen Ihr Erspartes zu investieren, doch Sie sind aktuell noch auf der Suche nach hilfreichen Tipps und Tricks? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir haben alle wichtigen Hinweise für Sie parat!

Die Risiken minimieren

Ja, mit dem Investieren, sei es in Aktien, Kryptowährungen oder auch in Immobilien geht immer das Risiko einher, dass mit der Zeit an Wert verloren geht und Sie demnach Geld verlieren. Wir raten Ihnen daher so gut es geht auf Optionen zu setzen, welche ein geringeres Risiko vorweisen. Sollten Sie sich zum Beispiel für Aktien interessieren, dann nutzen Sie die sogenannten Fonds. Diese beinhalten mehrere Aktien in der gleichen Rubrik. Solche Fonds haben den Vorteil, dass selbst wenn eine Aktie schlecht läuft, Sie dennoch reichlich andere haben, welche den Verlust ausbalancieren.

Langfristig anlegen oder schnelles Geld?

Machen Sie sich klar, ob Sie schnell Geld verdienen wollen oder ob Sie Ihr Erspartes langfristig und passiv anlegen möchten. Für Letzteres sollten Sie eher auf Fonds und Immobilien setzen. Falls Sie Ihr Erspartes allerdings zum Geldverdienen nutzen wollen, dann schauen Sie sich gerne Kryptowährungen wie Dogecoin an. Unter anderem der Kurs Ripple oder auch der Kurs Litecoin zeigt uns wie schnell der Wert sich verändern kann, dies kann zu unserem Vorteil genutzt werden. Dies ist allerdings keine passive Methode und bedarf reichlich Erfahrung,

Den richtigen Broker verwenden

Falls Sie sich dazu entschlossen haben in Kryptowährungen oder Aktien investieren zu wollen, dann sollten Sie nicht den richtigen Broker vergessen. Da hier viel Geld involviert ist, sollten Sie auf eine sichere und professionelle Option setzen. Leider gibt es immer Scammer, die sich primär online bemühen Sie, um Ihr Geld zu ringen - daher heißt es aufzupassen! Ein Weg, um einen guten und vertrauenswürdigen Broker zu finden, ist die Reviews und Bewertungen von ehemaligen und aktuellen Nutzern zu lesen. Sie werden beeindruckt sein, wie schnell Sie sich so ein Bild vor dem Broker Ihrer Wahl machen können.