Bequem oder neuerdings auch straßentauglich: Schlafanzüge

Die meisten verbringen jede Nacht mit ihm und möchten höchstens bei tropischer Hitze auf ihn verzichten: Einen Schlafanzug haben fast alle in ihrem Kleiderschrank. Durfte er in der Vergangenheit eher eine modische Randrolle spielen, mausert er sich aktuell zum neuen Trendsetter, und das nicht nur im Schlafzimmer.

Bequeme Schlafanzüge für die Nacht

In erster Linie sollte man sich in einem Schlafanzug wohlfühlen, schließlich begleitet er seinen Träger mehrere Stunden durch die Nacht. Das Material sollte sich also besonders angenehm und weich auf der Haut anfühlen. Die Website des Anbieters Erwin Müller bietet in der Kategorie Schlafanzug Damen eine umfangreiche Auswahl an hochwertiger Nachtwäsche. Gute Qualität zeigt sich meistens auch beim Preis, doch ist erstklassige Nachtwäsche weitaus langlebiger und angenehmer zu tragen als ihre preiswerte Alternative.

Materialien: Baumwolle, Viskose oder Polyester

Zu den beliebteste Stoffen für Schlafanzüge und Pyjamas zählt Baumwolle. Die altbewährte Naturfaser bietet einen hervorragenden Tragekomfort, da sie besonders saugfähig ist und den Körper gut vor Kälte schützt. Ähnliche Merkmale wie Baumwolle hat Viskose, die aus künstlich hergestellten Fasern besteht. Sie fühlt sich sehr weich auf der Haut an und wird bei Schlafanzügen oft mit Baumwollfasern und Polyester gemischt. Polyesterfasern werden synthetisch hergestellt und haben den Vorteil, dass sie nicht gebügelt werden müssen. Da Polyester im Vergleich zu Baumwolle oder Viskose wenig Wasser aufnehmen kann, ist es als Material für einen Schlafanzug nur bedingt empfehlenswert.

Neuer Trend auf den Laufstegen: Schlafanzug trifft Streetwear

Es klingt verrückt, doch tragen Trendsetter den Schlafanzug mittlerweile auch auf der Straße. Und nachts liegt er nicht friedlich unter der Bettdecke, sondern zieht im Partyleben alle Blicke auf sich. Bekannte Designer wie Marc Jacobs oder Louis Vuitton schicken ihre Models im hippen Out-of-Bed-Look über den Runway, wo Schlafanzüge und Pyjamahosen aus Satin modische Glanzlichter setzen.

Wer mutig genug ist, den Schlafanzug auch außerhalb des Schlafzimmers zu tragen, liegt mit diesen Pyjama-Stylings ganz im Trend:

 

  • Trendmaterial für Outdoor-Pyjamas: glänzendes Baumwollsatin
  • Schnitt: weit und bequem, mit Taschen
  • mit Gummizug oder mit Gürtel geknotet
  • Bund sollte sichtbar sein
  • körperbetontes Oberteil und dezente Accessoires kombinieren
  • Schuhe: flach oder hoch, feminin

 

Bei Mustern und Farben kennt die neue Streetwear keine Grenzen: Ob Rot, Blau, Lila oder mit Blumenprints – hier kann sich jeder frei nach seinem Geschmack entscheiden, schließlich waren sich auch die Designer in diesem Punkt nicht einig.