• Dezember 04, 2020
  • 3013 Aufrufe

Der Unterschied zwischen neuen und alten Online Casinos

Anzeige: Wer sich in letzter Zeit mit Online Casinos in Deutschland befasst hat, der wird vielleicht schon von den Begriffen der neuen und alten Casinos gehört haben. Doch was es hat es damit eigentlich auf sich? Genau diese Frage werden wir in diesem Artikel beantworten. Dabei gehen wir auf die Änderungen für die Glücksspielbranche in Deutschland ein, die ab 2021 in Kraft treten sollen. Und wir erklären, was unlizenzierte Casinos für deutsche Spieler genau sind.

 

Warum spricht man von neuen und alten Online Casinos?

Die Unterscheidung von neuen und alten Online Casinos beruht auf der Tatsache, dass ab 2021 ein neues Gesetz in Kraft treten soll, welches das Glücksspiel im Internet regelt. Dieses Gesetz soll dafür sorgen, dass Online-Glücksspiel in Deutschland legal wird und die Anbieter eine deutsche Lizenz erhalten können. Bisher war dies prinzipiell nicht möglich, denn das Spiel im Netz war für deutsche Spieler offiziell illegal. Die einzige Ausnahme bildete eine Zeit lang die Lizenz aus Schleswig-Holstein, die es Unternehmen aus Deutschland erlaubte, eine spezielle Glücksspiellizenz aus diesem Bundesland zu erhalten und in diesem Steuern zu zahlen. Allerdings war die Lizenz nur für kurze Zeit verfügbar und wurde relativ schnell wieder eingestellt. Die Betreiber von Online Casinos, Online Sportwetten oder Online Poker mussten daher auf ausländische Lizenzen ausweichen, um deutsche Spieler als Kunden zu gewinnen. Diese Lizenzen werden zum Beispiel in Ländern wie Malta, Gibraltar oder Curacao vergeben. Während die ausländischen Glücksspielkommissionen sicherlich vertrauenswürdig sind, werden die meisten Spieler einer Lizenz aus Deutschland ein größeres Vertrauen entgegenbringen.

 

Neue Online Casinos

Warum wird von alten und neuen Casinos gesprochen? Ganz einfach: sobald das neue Gesetz in Kraft tritt, wird es eine Reihe von Online Casinos geben, die eine Lizenz aus Deutschland erhalten. Diese sind die neuen Casinos. Neben der deutschen Lizenz zeichnen sich die neuen Online Casinos vor allem dadurch aus, dass sie einigen Regelungen und Einschränkungen unterliegen. Zum Beispiel werden Spieler in einem Casino mit deutscher Lizenz nur noch einen maximalen Betrag von 1.000 Euro pro Monat einzahlen dürfen. Dies soll verhindern, dass Spieler hohe Beträge auf den Seiten verlieren und sich in große finanzielle Schwierigkeiten bringen. Dies ist allerdings nicht die einzige Einschränkung, die für neue Online Casinos gelten wird. Auch das Angebot an Spielen soll bei diesen Seiten beschränkt werden. So sollen dort nur noch Spielautomaten angeboten werden, Tischspiele wie Roulette oder Poker sind demnach verboten. Auch Automaten mit progressiven Jackpots werden nach dem neuen Gesetz der Vergangenheit angehören, was vielen Spielern überhaupt nicht gefallen wird.

 

Alte Online Casinos

Alle Anbieter, die keine deutsche Lizenz erhalten oder sich erst gar nicht um diese bewerben, werden nach 2021 als alte Online Casinos bekannt sein. Bei den alten Casinos spricht man oft auch von Online Casinos ohne Lizenz (oder von Casinos ohne deutsche Lizenz). Diese Anbieter haben in den meisten Fällen allerdings eine Lizenz aus dem Ausland, zum Beispiel von der Malta Gaming Authority oder der Gibraltar Gambling Commission. Somit werden die Spiele auch bei diesen Casinos auf Fairness und Sicherheit geprüft. Ein weiterer Unterschied zwischen neuen und alten Casinos wird sein, dass die oben beschriebenen Einschränkungen für alte Casinos nicht gelten. Diese Seiten dürfen also weiterhin Tischspiele oder Automaten mit Jackpots anbieten. Auch Einzahlungen von mehr als 1.000 Euro werden bei diesen Casinos weiterhin möglich sein.

 

Ist es legal, in alten Online Casinos zu spielen?

Eine Frage, die sich viele Spieler sicherlich stellen, ist die folgende: Wird es nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes legal sein, in einem alten Online Casino zu spielen? Leider gibt es hierauf bisher keine klare Antwort. Bisher war es nach deutschem Recht nämlich auch nicht erlaubt, in einem Casino mit ausländischer Lizenz zu spielen. Die Anbieter der Casinos akzeptierten nur aus dem Grund deutsche Spieler, weil das deutsche Glücksspielgesetz von der EU als nicht konform eingestuft und daher für ungültig erklärt wurde. Ob dies allerdings auch nach 2021 der Fall sein wird, steht derzeit noch in den Sternen. Spieler von alten Casinos sollten also lieber genau recherchieren, wie sich die Gesetzeslage nach dem neuen Gesetz ändert, um mögliche Probleme zu vermeiden.

 

 

Fazit

Wie man sieht, bestehen zwischen alten und neuen Online Casinos große Unterschiede. Die neuen Seiten werden nicht nur eine deutsche Lizenz besitzen, sondern auch an eine Vielzahl von neuen Regelungen und Bestimmungen gebunden sein. Einige davon sind durchweg positiv zu bewerten, da sie dem Schutz der Spieler dienen und so Spielsucht und andere Probleme vorbeugen sollen. Was allerdings die Einschränkungen für die Spieleauswahl betrifft, werden die meisten Spieler darüber weniger erfreut sein. Ob der Schutz der Spieler dadurch erhöht wird, dass diese anstelle von Blackjack und Roulette nur noch Automaten spielen dürfen, ist auf jeden Fall mehr als fragwürdig. Die wirklich interessante Frage wird sein, was nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes mit den Spielern passiert, die weiterhin in alten Online Casinos an den Spielen teilnehmen. Bisher drohten Spielern in Deutschland keine rechtlichen Strafen, wenn sie im Internet Glücksspiel betrieben. Dies könnte sich allerdings durchaus ändern, wenn die neuen Online Casinos mit deutscher Lizenz verfügbar sind.