• Januar 07, 2020
  • 3018 Aufrufe

Der Komische

Er ist gerade 55 Jahre alt und zu den „Männern des Jahres“ gewählt worden - Bestseller-Autor und Kabarettist Hape Kerkeling. Er begeisterte nicht nur durch seine selbst erschaffenen Figuren wie Horst Schlämmer und Hannilein oder seinen Kinofilm „Der Junge muss an die frische Luft“. Nun ist er auch auf der Leinwand mit dem Film „Die Eiskönigin 2“ zu sehen. Er spricht dort die Synchronstimme des beliebten Schneemanns Olaf. Von den Kollegen von GQ wurde Hape Kerkeling in der Komischen Oper Berlin bei der Ehrung der Männer des Jahres mit dem Preis in der Kategorie „En- tertainment“ ausgezeichnet. Die Laudatio hielt „Bully“ Herbig: „Hape muss man einfach mögen“, sagte er. „Er ist ein ganz, ganz toller Mensch, eine große Inspiration und eine echte Legende.“ Und Hape selbst? Er beklagte den „scharfen Wind im Land“, dass bei SPD und CDU „die, die’s können, wollen nicht und die, die wollen, können’s nicht.“ Und dass wir so „wenig Kanzler wie noch nie“ hätten. Sein Motto ist der Spruch einer bekannten Philosophin: „Ich bereite mich auf das Schlimmste vor, hoffe das Beste und nehme, wie’s kommt.“