„Höre nie auf anzufangen!“

Heidrun Müller

Ex-Protokollchefin Sachsens, Veranstaltungsmanagerin

Powerfrauen verlieren ihre Energie nicht mit dem Alter. Der Wille, den Lebensstandard zu halten und sich selbst zu verwirklichen, bleibt. Nur die Methoden, seine Ziele zu erreichen, ändern sich: Man will nicht mehr mit dem Kopf durch die Wand. Es geht darum, bewusst zu leben – bei allem, was man tut, Freude zu haben. Das Gefühl, gebraucht zu werden, ist dabei enorm wichtig. Man will das erworbene Wissen und die eigene Lebenserfahrung weitergeben. Gleichzeitig ist man neugierig auf das, was kommt.

Ihre Karriere:

Heidrun Müller wurde am 25. Januar 1944 in Dresden geboren und studierte von 1958 bis 1963 an der Palucca Schule. 1976 arbeitete die Dresdnerin als Regisseurin im Kulturpalast. 2000 wurde sie für sechs Jahre Protokollchefin der „Sächsischen Staatskanzlei“. Seit 2009 arbeitet sie freischaffend als Kultur- und Veranstaltungsmanagerin.