Zurück in München: Rainer W. Schraub

Wie vermisst ihn die Dresdner Gesellschaft – Rainer W. Schraub, Ex-Chef der Dresdner BMW-Niederlassung. Wo er war, stieg geselliger Zigar- renrauch auf. Wenn er einlud, kamen alle (und wer nicht auf der Gästeliste stand, auch wenn er ein Sächsischer Prinz war, durfte nicht rein). Wenn er tief lachte, lachten alle mit. Nachdem Schraub Dresden verließ, war er einige Zeit Chef von gleich sieben BMW-Autohäusern in Hamburg. Doch dann zog es ihn zurück in seine alte Heimat München. „Mir geht es gut. Aber Dresden fehlt mir natürlich, ist doch klar“, erzählt er Disy.