Andrew Seidl - Fachanwalt für Insolvenzrecht

Wichtig ist, wie man seine Ziele erreicht. Klares Ziel, klares Handeln! Andere von seinen Ideen und Visionen zu überzeugen, sichert den nachhaltigen Erfolg. In meiner Branche bei der Restrukturierung von Unternehmen erkennt man schnell, dass ohne Überzeugungsarbeit die divergierenden Interessen der Beteiligten nicht in einem Sanierungskonzept konsensual zusammengeführt werden können. Das ist nicht modern, sondern war schon immer so. Wir wachsen mit unseren Aufgaben. Dabei entwickelt man Persönlichkeit und schafft Authentizität nach außen. Der berufliche Erfolg hängt neben dem Können und dem Arbeitseinsatz auch vom Glück ab, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort, die richtigen Personen kennengelernt zu haben. Ohne Spaß an der Arbeit, wird man(n) seine Ziele nie erreichen. Umso wichtiger ist es, ein eingeschworenes Team zu haben, mit dem die beruflichen Herausforderungen angepackt werden können. Auch wenn ich nach außen die alleinige Verantwortung für ein Projekt trage, ist es heute vermessen zu behaupten, die Umsetzung ohne Team und Netzwerke zu realisieren. Meine Familie schafft mir Freiräume und einen Platz des Wohlbefindens. Ich bin der größte Fan meiner Kinder und empfinde private Zufriedenheit als den wichtigsten Grundbaustein, um auch im Beruf das zu erfüllen, was von mir erwartet wird. Familie und Freunde sorgen dafür, niemals eine gesunde Bodenständigkeit zu verlieren.

 

Vita:

Seit 1992 betreibt er in Dresden seine eigene Kanzlei, die auf die Sanierung von Unternehmen spezialisiert ist. Andrew Seidl zählt bundesweit zu den führenden Insolvenzplanspezialisten. Dies sind Restrukturierungskonzepte, die darauf gerichtet sind, über das Insolvenzverfahren hinaus, notleidende Unternehmen zu sanieren. Aus seiner Feder stammt nicht zuletzt auch das erste in Deutschland bestätigte Insolvenzplanverfahren. Des Weiteren hält er privat bzw. über seine eigene Beteiligungsgesellschaft eine Vielzahl an Unternehmensbeteiligungen. Andrew Seidl ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht.