Tanzschulen in Dresden

Tanzen ist eine der ältesten kulturellen Bewegungsformen der Menschen. Der Ursprung geht bis in die Steinzeit zurück: Felsenmalereien und Fußabdrücke bezeugen, dass die Menschen schon 10 000 Jahre vor Christus getanzt haben. Wenn heute wahrscheinlich mehr Menschen in Deutschland tanzen als Fußball spielen, mag dies verwundern. Das Medieninteresse hält sich da sehr in Grenzen. Einige Ausnahmen sind Berichterstattungen von internationalern Großveranstaltungen. Vielleicht ändert sich durch den riesigen Erfolg der RTL-Tanzshow „Let`s dance“ nun doch einiges? Der Freizeitsport Tanzen ist die schönste Art, sich zu zweit in der Freizeit, oder auch im Urlaub, gemeinsam und miteinander zu beschäftigen. Gemeinsam tanzen fördert den Zusammenhalt einer Beziehung und festigt  Partnerschaften. Egal wo und wann, miteinander zu tanzen lohnt immer. Tanzen ist für uns Lebensgefühl, Leidenschaft, Erotik und natürlich auch Sporttanzen - ob Standard, Ausdruck oder Breakdance, schon seit Jahrhunderten drückt es Lebenskraft, Gefühle und Emotionen aus. Menschen tanzen, um Probleme zu vergessen, um Freude auszudrücken oder einfach, weil sie so ihren Gefühlen freien Lauf lassen können und Spaß dabei haben.

Auch in Dresden wird TANZEN wieder groß geschrieben, Anlässe wie Bälle und Tanzgalas  nehmen zu und finden große Begeisterung. Das nehmen wir zum Anlass, Ihnen Tanzschulen in Dresden vorzustellen, denn vielleicht haben auch Sie die Lust am Tanzen, das Kribbeln in den Füßen, entdeckt und wissen nur noch nicht, wie Sie diese gekonnt umsetzen können.

 

Tanzschule Weise

Bereits 1947 wurde die Tanzschule Weise, ehemals Heuer, hier in Dresden gegründet. Sie wird mittlerweile schon in der dritten Generation fortgeführt. Lange Zeit  konnte man sie nur „on Tour“ erleben, doch seit September 1998 sind sie sesshaft. Ihre, wie sie es nennen, „Tanzfabrik“ besteht aus einem klimatisierten großen Tanzsaal und einem gemütlichen Barbereich, welche sehr ausgefallen dekoriert sind. Ungewöhnliche Accessoires, variable Gestaltungselemente und ein abwechslungsreiches Programm versprechen zauberhafte Momente. „Je nach Zielgruppe - Kinder, Jugendliche, Erwachsene - stimmen wir Licht, Musik und natürlich die Unterrichtsmethodik ab“, so Jaqueline Weise.

Angebote: Kinder-Kurse: (4-14 Jahre) „Tanzmäuse“, „Kids & Minnies“ und „Dance 4 Fans“ ab ca. 40 Euro; Jugend-Kurse: (15-18 Jahre)„Dance4Fans“ für 40 Euro, Tanzkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie verschiedene Medaillenkurse ab 65 Euro; Erwachsenen-Kurse: Tanzkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene, Medaillenkurse ab 85 Euro, „Hobbyclub“, „Irish Step“,  „Dance4Fans";Sonder-Kurse: Salsa, Disco Fox, Irish Step Dancing

Tanzschule Weise: Schandauer Straße 60, Tel.: 0351- 3 16 03 77, www.tanzschule-weise.de

 

Tenza-Schmiede:

Sie wurde als ein privates Zentrum für Kunst und Kultur mit dem Schwerpunkt Tanz 1999 in einer alten Fabrik erbaut. Als „choreografische Werkstatt“ dient sie dort Künstlern unterschiedlichster Richtungen. Unter anderem gibt es zwei große Studios à 90 Quadratmeter, die für die regelmäßigen Unterrichtsangebote, vielfältige Kurse, Wochenend-Workshops, Trainingslager und andere Feierlichkeiten genutzt werden. „Die Gesamtatmosphäre und das Know-How ist uns besonders wichtig“, so Brit Krüger. Die Studios sind jeweils komplett (z.B.: Tanzteppich, Klavier, Ballettstange) ausgestattet. Die Talente der Tenza-Schmiede konnte man bereits auf verschiedensten Veranstaltungen bewundern, wie z.B. beim „Catwork“ 2000 bis 2004, bei der „Outlook 2005“ und der „Dresdner Modenacht“ 2004 und 2005.

Angebote: Kinder- und Jugendkurse: Tänzerische Erziehung ab 25 Euro monatlich, kreativer Kindertanz, Moderner Tanz, Klassischer Tanz und Jazzdance für 4- bis 18-Jährige ab 55 Euro; Erwachsenenkurse: Jazz Dance, „BewegungKörperTanz“, Yoga, Flamenco, Klassischer Tanz, Orientalischer Tanz und Gesellschaftstanz ab 75 Euro´;

Tenza-Schmiede: Pfotenhauerstr. 59, Tel.: 0351- 4 42 21 30; www.tenza.de

 

Tanzschule Nebl

Gertraude und Roland Nebl gründeten 1965 ihre Tanzschule mit dem Schwerpunkt Turniertanz/Tanzsport, später kamen Kurse für den Tanznachwuchs hinzu. 1967 bis 1992 trainierte das Ehepaar verschiedene DDR-Paare und Meister und die Junioren der Tanzschule nahmen an den unterschiedlichsten Wettkämpfen teil. Vor gut 14 Jahren bezogen sie dann ihre neuen Säle am jetzigen Standort. Sohn Kersten, der bereits mit 6 Jahren auf dem Tanzparkett stand,  und seine Frau Britta führen nun die Tanzschule und arbeiten mit noch 4 weiteren ausgebildeten Tanzlehrern des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes sowie mehreren Assistenten zusammen. „Beim Tanz mit einem Partner kann man die Sorgen vergessen, zueinander finden, das berühmte Kribbeln im Bauch verspüren“, so Kersten Nebl.

Angebote: Kinder-Kurse: Kindertanz für 4- bis 6-,  7- bis 8- und 9- bis 10-Jährige ab 18 Euro monatlich; Jugend-Kurse: Grund -und Fortschrittskurse ab 65 Euro, verschiedene Medaillenkurse ab 69 Euro, Dance4Fans und HipHop ab 41 Euro; Erwachsenen-Kurse: Grund-und Fortschrittskurse und Medaillenkurse ab 90 Euro; Sonderkurse: Seniorentanzclub (28 Euro monatlich), Singletanzkurs (80 Euro pro Person), Discofox, Hochzeitstanzkurs u.v.m. ab 30 Euro

Tanzschule Nebl: Herr Kersten R. Nebl, Schäferstraße 4, Tel.: 0351- 4 94 22 96, www.ts-nebl.de

 

Tanzschule Lax

Sabine und Tassilo Lax, amtierende Deutsche Vizemeister in der Kür Standard, erfüllten sich nach vier Jahren Ausbildung zum Tanzlehrer des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes am 01.01.2000 ihren Traum von einer eigenen Tanzschule. Zunächst in Coswig, Nossen und Elsterwerda/Bad Liebenwerda. Zusätzlich haben sie feste Räume im Kurhaus Bühlau in Dresden angemietet, das nun zum Stammhaus geworden ist. „Mit 7 Tanzlehrern bringen wie hier Jung und Alt das Tanzen bei“, so Tassilo Lax. Der große Saal ist mit modernster Licht- und Tontechnik und einer großen Spiegelwand ausgestattet. Der Tanzschule Lax haben wir zum Beispiel die Choreografie des Debütanten-Walzers beim 1. SemperOpernball zu verdanken.

Angebote: Kinder-Kurse: Mini-Club, Kinderballett, „Dance for Kids“ und der „Junior Club“; Jugend-Kurse: Anfänger- und Fortschrittskurs, Bronzekurs, Medaillentanzen, Hobbyclub, Jazzdance und „Dance4Fans“; Erwachsenen-Kurse: Anfänger- und Fortschrittskurs, Bronzekurs und Hobbyclub; Sonder-Kurse: Stepptanz, Tango Argentino, Mambo-Salsa, u.v.m.

Tanzschule Lax: Sabine und Tassilo Lax, Kurhaus Bühlau, Ullersdorfer Platz 1, Tel.:0351- 2 68 92 22, www.tanzschulelax.de

(DISY Sommer 2006)