KRETZSCHE FEIERTE AUF ALBRECHTSBERG

Die Auffahrt zum Schloss Albrechtsberg war mit Kerzen und Feuern beleuchtet, die Fassade mit goldenem Licht bestrahlt. Über den roten Teppich flanierten Regisseur Winfried Oeslner, Produzent Stephan Limbach und DHB-Präsident Ulrich Strombach. DJ Eastender heizte den Gästen, den Handballern des deutschen Nationalteams und dem Filmteam kräftig ein, bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt. Selbstbewusst ließ sich das Handball-Team feiern, schließlich standen die Jungs nicht nur auf dem dritten Platz, wie die Fußballer, sondern gewannen die Weltmeisterschaft im eigenen Land. Auch Stefan Kretzschmar (Handballer, nicht mehr im Nationalteam) und Udo Reiter (Intendant des MDR) waren vor Ort und genossen das Panorama auf der Terrasse des Schlosses. Anlass war die Premiere des Handball-Films „Projekt Gold“ bei den Filmnächten am Elbufer. Sommerlich war das Wetter zwar nicht, aber trotzdem umjubelten die Fans die angereiste Handballnationalmannschaft um Trainer Heiner Brand vom Auftritt auf dem roten Teppich bis zum Abschied nach dem Film. 500 geladene Gäste verfolgten das Spektakel. Bei der anschließenden Premierenfeier erwarteten der gutgelaunte Gastgeber Michael Kölmel (Gründer der Kinowelt Leipzig) und das Kinowelt-Team die Gäste vor einer grandiosen Kulisse.